Radio Doria
Bild © picture-alliance/dpa

Jan Josef Liefers kann auch ganz anders. Er ist nicht nur Prof. Boerne im Tatort, er macht schon lange Musik und spielt seit 12 Jahren in der Band Radio Doria. Deren neues Album heißt "2 Seiten" und ist unsere neue hr1-CD der Woche.

Zitat
„Boerne – pardon – Jan Josef Liefers macht das ganz schön gut“ Zitat von hr1-Musikredakteurin Inge Lauter
Zitat Ende
Weitere Informationen

Information

Radio Doria: "2 Seiten"
Label: Universal
VÖ: 01.09.2017

Zur Übersicht der CD der Woche

Ende der weiteren Informationen

Überall auf der Welt gibt es politische und gesellschaftliche Spannungen. Jan Josef Liefers wollte trotzdem keine politischen Songs schreiben, sondern musikalisch gegensteuern. Das Ziel war, Popsongs zu erschaffen, die unterhalten und Lebensfreude vermitteln, aber nicht oberflächlich und platt sind.

Liefers sagt: "Das zweite Album ist immer das schwerste. Gerade deshalb sollte es besonders leicht klingen. Es sollte sich anfühlen wie eine Hand voller Glückskekse, die man in die Luft wirft. Bloß kein zermürbender Grabenkampf um jeden nächsten Ton und jede nächste Zeile. Alle Songs sollten aus einem großen und guten Gefühl heraus entstehen und später jeden damit anstecken."

Leichtfüßig, aber nicht oberflächlich

Das ist gelungen. Die selbst geschriebenen Songs von Radio Doria und Liefers sind leichtfüßig, aber nicht oberflächlich, nachdenklich-melancholisch, aber nicht negativ, melodisch-poppig, mal upbeat, mal balladesk, mal hymnisch mit Streichern, akustisch mit Gitarre, Setar, Banjo, Ukulele, dann wieder elektronisch, mit E-Gitarre und Keyboards.

Bildergalerie
Jan Josef Liefers

Bildergalerie

zur Bildergalerie Der Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers

Ende der Bildergalerie

Liefers singt über Liebe und Leben in all seinen Facetten, über persönliche Einsichten und Ansichten, und manchmal gibt es auch einen melancholischen Blick zurück. Und es gibt ein Duett mit Deutsch-Chanson-Legende Reinhard Mey. Und auch wenn das Album nicht politisch sein soll – weltfremd sind Radio Doria keinesfalls: Um sich inspirieren zu lassen, ist die Band sogar in den Iran gereist, traf sich mit iranischen Musikern und tauchte in die fremde Kultur ein. Warum? Jan Josef Liefers dazu: "Wenn unser Feindbild der Islam ist, dann wollen wir uns den doch mal näher ansehen" – gesagt, getan.

Text von Inge Lauter aus der hr1-Musikredaktion

Radio Doria
Das Cover von Radio Dorias Album "2 Seiten" Bild © picture-alliance/dpa

Sendung: hr1, hr1-Start, 15.09.2017, 7:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit