Der Boxer
Bild © rowohlt Verlag

Meine Empfehlung kommt diesmal von einem polnischen Autor. Szczepan Twardoch ist Ende 30, aber in seiner Heimat schon ein literarischer Star. Sein Roman „Der Boxer“ war bei den polnischen Lesern und Kritikern ein großer Erfolg.

Zitat
„Ein sehr atmosphärischer Roman“ Zitat von Stefan Sprang
Zitat Ende
Weitere Informationen

Information

Szczepan Twardoch: "Der Boxer"
Roman, 464 Seiten
Verlag: Rowohlt Verlag
ISBN: 3-7371-0008-3
Preis: 22,95 Euro

Zur Übersicht der hr1-Buchtipps

Ende der weiteren Informationen

"Der Boxer" ist ein handfester Gangster-Roman. Wir machen eine Zeitreise: Warschau kurz vor dem Zweiten Weltkrieg. Held ist Jakub, eben der Boxer und ein Modellathlet. Er verdient sein Geld allerdings als Handlanger des Warschauer Unterwelt-Paten Shapiro.

Was den Lebensstil angeht, wie die Gangster ticken und handeln, das ist vergleichbar mit dem „Paten“. Aber der Hintergrund ist ganz anders. Wir erleben hier jüdische Mafiosi. Das sind Verbrecher, klar, da sind auch pure Sadisten dabei. Aber der Pate und seine Leute, das sind auch politische Kämpfer. Die stehen mit den sozialistischen Arbeitern in der Reihe und die wehren sich mit ihren Fäusten und Waffen gegen die aufkommende Judenfeindlichkeit.

Viel Action und gute Dialoge

Der Roman hat mit viel Action und den guten Dialogen alles, was man braucht. Und dann ist da noch die charismatische Hauptfigur. Jakub, der plötzlich zum Anführer der Gang wird, der kämpft an allen Fronten mit allen Finten. Der aber auch weiß, dass er seine Familie in Sicherheit bringen muss. Es ist ein sehr atmosphärisch er Roman. Aber eben auch ein politischer, der zeigt, was ein völkischer Blut-und-Boden Nationalismus und damals der Judenhass anrichten.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 24.1.2018, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit