Ulrich Woelk: "Nacht ohne Engel"
Bild © dtv Verlag

Der Autor Ulrich Woelk begleitet unseren Redakteur Stefan Sprang schon seit 1990, als er seinen Debüt-Roman „Freigang“ seinen ersten Radiobeitrag machte. Jetzt gibt’s ein neues Buch von Ulrich Woelk.

Weitere Informationen

Information

Ulrich Woelk: "Nacht ohne Engel"
Roman, 224 Seiten
Verlag: dtv Verlag
ISBN: 3-423-28111-9
Preis: 18 Euro

Ende der weiteren Informationen
Zitat
„Woelk ist ganz nah am Lebensgefühl und der Zeitgeschichte“ Zitat von Stefan Sprang
Zitat Ende

Es geht um alte Ideale und erste Lebensbilanzen. Vincent ist fast fünfzig und arbeitet als Taxifahrer in Berlin. Für den Job hat er sich einst entschieden, um besser für seine Tochter da sein zu können. Und er wollte mehr Freiheit, um vielleicht Schriftsteller zu werden. Na, und plötzlich steigt Jule in sein Taxi. Die war vor fünfundzwanzig Jahren seine ultimative Leidenschaft. Jule hat Karriere gemacht und ist gefragte Wirtschaftsexpertin.

Stück für Stück die Hintergründe eines schweren Unfalls aufgerollt, in den beide verstrickt waren. So lernen wir auch die Lebensgeschichten der zwei und ihre Probleme kennen.

Ulrich Woelk
Der Autor Ulrich Woelk Bild © dtv Verlag

Mich bewegt dieser Roman sehr. Ich war wie Vincent auch auf der Straße gegen den Irakkrieg von 1990. Auch ich werde sentimental und frage mich: Waren alle meine Entscheidungen richtig, kann ich zufrieden sein? Dieser Roman schafft es, sich mal auf sich selbst zu besinnen.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 6.9.2017, 10:05 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit