Thorgit Winter und Rainer Koglin aus Witzenhausen

Bei der Aktion "Unser schönstes Weihnachtsgeschenk" können Sie sich bei einem lieben Menschen bedanken und mit etwas Glück schicken wir ihn zu "Night of the Proms". Hier gibt es eine kleine Auswahl der schönsten Geschichten.

Weitere Informationen

Hier mitmachen

Sie sagen Danke, wir machen das Geschenk: Das ist das Motto unserer aktuellen Aktion. Wir unterstützen Sie beim Dankesagen, indem wir die Gewinnerin oder den Gewinner zur "Night of the Proms" nach Frankfurt schicken. Hier können Sie mitmachen.

Ende der weiteren Informationen

Eine Frau packt an

Klaus Kunkel aus Hofgeismar hat seiner Frau Kerstin das schönste Weihnachtsgeschenk gemacht. Die Familie war mit den fünf- und achtjährigen Kindern im Sommerurlaub auf Ameland unterwegs, als Klaus Kunkel schwer stürzte. Und zwar so schwer, dass der ADAC ihn zurücktransportieren musste. Einen Tag später knickte seine Frau mit dem Fuß um, so dass sie zwei Tage nur auf Krücken gehen konnte. Trotzdem organisierte sie die Rücküberführung des Wohnmobils, baute die Zelte ab, verstaute das komplette Camping-Equipment und kümmerte sich um die Kinder. Nach ihrer Ankunft daheim, holte sie ihren Mann aus der Klinik und versorgte ihn über Wochen. "Nie habe ich ein Leid oder eine Klage von ihr gehört. Sie hat es absolut verdient", schreibt uns Klaus Kunkel.

Der Mann für alle Fälle

Gewinner Stier Unser schönstes Weihnachtsgeschenk

Gerd Ochs und Sven Stier kennen sich durch den Handball-Förderverein des "TV Alsfeld". Sven ist immer für alle und alles da: als Handwerkertätigkeiten im Foyer der Halle bis zum charmanten Hallensprecher und Sponsorenorganisator. So war er es, der sich bei der Arbeitsplatzsuche von vier Nichtdeutschen Handball-Neuzugängen so lange kümmerte, bis alle eine Anstellung gefunden haben. Sein Vereins-Kamerad Gerd Ochs schlug uns den vielseitigen Handballer vor, weil sich Sven und seine Ehefrau Tatjana für den Handballverein einsetzen, wie kaum ein anderer. Tatjana hat gleich mehrere Aufgaben inne: Co-Trainerin, Betreuerin, Torhüterin, Vorstandsmitglied und Abteilungsleitung. "So würde der Preis gleich zwei Gewinner im Sinne der Ausschreibung treffen", schreibt uns Gerd Ochs bewundernd. Seine Laudatio hat auch uns überzeugt. Zwei VIP-Tickets gehen nach Ulrichstein.

Der fleißige Helfer von nebenan

Thorgit Winter aus Witzenhausen, alleinerziehend mit drei Kindern, ist gerade umgezogen und schrieb uns folgendes: "Ein ganzes Haus musste geleert und in einer 4-Zimmer-Wohnung verstaut werden. Als einziger Mann stand mir in der Zeit mein Nachbar Rainer Koglin zur Seite. Er ist Trucker und nur am Wochenende zu Hause. Selbst am Sonntag kam er und fing an unsere Küche aufzubauen. Und das mit einem grippalen Infekt. Ich würde ihn so gerne in die 'Zwangspause' schicken und ihm dieses tolle Event gönnen." Diesem Wunsch kommen wir doch gerne nach! Rainer Koblin bekommt zwei VIP-Tickets für die "Night of the Proms".

Die Firmenretterin

Katharina Schmidt arbeitet in einem Autohaus in Schwalmstadt. Vor einigen Jahren fiel ihr auf, dass mit den Bilanzen etwas nicht stimmt. Plötzlich stand die ganze Firma auf dem Spiel – und damit die Arbeitsplätze von 60 Mitarbeitern. Doch Katharina Schmidt legte sich ins Zeug und brachte die Bilanzen in mühevoller Arbeit wieder auf Vordermann. Dafür möchte sich Autohaus-Chefin Ulrike Weckesser jetzt bedanken: "Wir waren durch einen unsoliden Buchhalter in die Sanierung gerutscht und Frau Schmidt hat die letzen fünf Jahre wöchentlich mehr als 60 Stunden gearbeitet, um alle Fehler zu finden und zu korrigieren. Sie hat das alles gemacht, ohne je einen Cent mehr Geld zu verlangen oder nach Freizeitausgleich zu fragen. Dafür würden wir ihr so gerne eine Nacht mit den Stars bei 'Night of the Proms' gönnen." Auch wir sind der Meinung: So eine Leistung muss belohnt werden. Zwei VIP-Tickets gehen nach Schwalmstadt.

Die Freundin, die sogar die Rolling Stones sausen ließ

Jennifer und Anika

Anika Keilmann und Jennifer Schuppan arbeiten als Zahntechnikerinnen in Viernheim. Als Anika dort vor über zehn Jahren ihre Lehre anfing, war es nicht gerade "Freundschaft auf den ersten Blick" - erst nach einigen Jahren freundeten sich die Kolleginnen an. Sie besuchten zusammen ein Konzert der Rolling Stones in Stuttgart. Doch während des Auftritts wurde es Anika so übel, dass sie den restlichen Auftritt der legendären Band verpasste. Jennifer verließ ebenfalls das Konzert und kümmerte sich um die Freundin. "Ein wunderbares Zeichen einer wahren Freundschaft", schrieb uns Anika, die weiß, dass sie sich zu jederzeit auf Jennifer verlassen kann. "Ich möchte gerne meiner besten Freundin Jennifer mit diesem besonderen Geschenk eine Freude machen und Danke sagen", schrieb uns Anika Keilmann. Ja, liebe Annika, wir schicken Euch zwei VIP-Tickets für die "Night of the Proms" - dem Mega-Konzertereignis im Dezember!

Weitere Informationen

Viele Zuschriften zur Aktion

Zahlreiche Geschichten haben uns schon erreicht, hier sehen Sie nur eine kleine Auswahl. Falls Ihre nicht dabei ist, seien Sie nicht traurig: Das heißt nicht, dass Sie aus dem Rennen sind. Bei der Vielzahl an Danksagungen ist es aber einfach nicht möglich, alle abzubilden.

Sie wollen auch mitmachen? Hier sind Sie richtig.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr1, hr1 Koschwitz am Morgen, 10.12.2018, 8 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit