Calum Scott
Bild © Universal Music

Ein Auftritt bei der Castingshow "Britain's Got Talent" machte ihn schlagartig zum Star – jetzt legt der sympathische Newcomer Calum Scott sein Debütalbum vor. "Only Human" ist die neue hr1-CD der Woche.

Zitat
„Ein rundes Album – Calum Scott überzeugt mit persönlichen Songs und einer außergewöhnlichen Stimme.“ Zitat von hr1-Musikredakteurin Inge Lauter
Zitat Ende
Weitere Informationen

Information

Calum Scott: "Only Human"
Label: Universal
VÖ: 09. März 2018

Zur Übersicht der CD der Woche

Ende der weiteren Informationen

Acht Jahre lang hat er in der Personalabteilung im Rathaus von Kingston upon Hull in Yorkshire gearbeitet. 2015 traute er sich dann zur Castingshow "Britain's Got Talent". Zitternd stand er damals am Mikrofon, die Nerven lagen blank. Vor ihm hatte seine jüngere Schwester Jade ihren Auftritt bei "Britain’s Got Talent" verhauen und sah ihm nun zu, weinend in den Kulissen.

Aber Calum Scott konnte den Druck und das Lampenfieber in einen hochemotionalen Auftritt verwandeln. Für seine Coverversion des Robyn-Hits "Dancing On My Own" gab es höchstes Lob von Ober-Kritiker Simon Cowell, der sagte, noch nie habe er einen Musiker mit so viel Talent in der Show gehabt – und Calum mit dem goldenen Buzzer direkt in die Live-Shows schickte. Zu Recht. Calum Scott hat das, was seine Idole Sam Smith, Adele und Ed Sheeran so erfolgreich macht: viel Gefühl in der Stimme.

Den Wettbewerb hat er am Ende nicht gewonnen, dafür wurde seine Version von "Dancing On My Own" inzwischen weltweit circa fünfhundert Millionen mal gestreamt. Es gab dafür eine Nominierung für einen Brit Award und der Song bescherte ihm Einladungen in diverse US-TV-Shows und eine ausverkaufte Tour durch die USA.

Das Cover von Calum Scotts Album "Only Human"
Das Cover von Calum Scotts Album "Only Human" Bild © Universal Music

Heimlich von der Schwester angemeldet

Lange hat er nur alleine zuhause gesungen, bis ihn eines Tages seine Schwester überrascht hat. Heimlich hat sie ihn zu einem ersten Gesangswettbewerb angemeldet. Von Lampenfieber geschüttelt ging er auf die Bühne. Aber als er dann anfing zu singen, wusste er: Genau das will ich machen. Eine Weile war er danach in einer Maroon-5-Coverband und einem Duo, bis er sich bei Britain's Got Talent beworben hat.

Der Auftritt dort beschert ihm dann endlich die nötige Aufmerksamkeit und einen Plattenvertrag. Scott beginnt ernsthaft Songs zu schreiben. Als er beschließt, in seinen Songs persönliche Geschichten zu erzählen, öffnen sich die Schleusen und der Newcomer geht mit 70 Songs ins Studio, aus denen er die endgültigen 13 Albumtracks auswählt.

Persönliche Geschichten

Er hat ein Händchen dafür, persönliche Geschichten in emotionale und eindringliche Songs umzusetzen. Er singt für und über seine Familie, Liebe, gescheiterte Beziehungen und Verletzungen sowie Themen, in denen sich jeder wiederfinden kann. Scott setzt sich in einigen Songs auch mit seiner Homosexualität auseinander und singt über die damit verbundenen Ängste, die ihn lange verunsichert haben.

Auf dem Album wechseln sich emotionale Piano-Balladen mit tanzbaren Nummern ab. Produziert hat Frazer T. Smith, der schon mit Calums Idolen Adele, Sam Smith und Ed Sheeran gearbeitet hat. Calum Scott kam gut vorbereitet ins Studio. Er wusste, wie seine Songs klingen sollten: traditionell und doch modern, ein Mix aus akustischen Instrumenten wie Piano und Streichern, dazu Chöre und auch elektronische Sounds.

Ein Zwiegespräch mit sich selbst

Scott sagt über sein Album, es sei eine Art Zwiegespräch, das er mit sich selber über seine Gefühle geführt habe: "Für mich bedeutet 'Only Human', sich mit den eigenen Gefühlen zu arrangieren und jegliche Schamgefühle abzuschütteln. Ich hoffe, dass diese Texte und diese Songs dazu beitragen können, dass auch andere Leute es schaffen, sich selbst so zu akzeptieren, wie sie sind."

Calum Scott wäre nicht der erste Teilnehmer einer Castingshow, der eine erfolgreiche Karriere startet. Das Talent dafür hat er auf jeden Fall.

Sendung: hr1, hr1-Start, 09.03.2017, 7:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit