Florence & the Machine
Bild © picture alliance

Bislang hat es noch jedes Album der englischen Gruppe auf Platz 1 in Großbritannien geschafft, mit "High As Hope" stehen die Hoffnungen erneut gut. Florence Welch und ihre Popformation haben einen eigenen Stil und eine ganz eigene Energie.

Zitat
„Gut gemachte Popmusik für Herz und Hirn.“ Zitat von hr1-Musikredakteur Henning Eichler
Zitat Ende
Weitere Informationen

Information

Florence & The Machine: "High As Hope"
Label: Virgin EMI Records
VÖ: 29. Juni 2018

Zur Übersicht der CD der Woche

Ende der weiteren Informationen

Es war die Großmutter der kleinen Florence, die ihr Gesangstalent erkannt hat und sie ermutigte auf die Bühne zu gehen. Erst mal hat sie aber im Schulunterricht gesungen und dabei verträumt aus dem Fenster geschaut. Auch deshalb war die Schullaufbahn früh beendet. Die junge Engländerin experimentierte dann lieber mit verschiedenen Musikern und gründet schließlich "Florence + the Machine".

Das Debütalbum wird 2009 eine Nummer eins in Großbritannien. Ihr Markenzeichen: leicht entrückte Popmusik, mal extrovertiert, mal melancholisch und immer voller Energie.

Erwachsener

2018 machen die nun mit ihrem vierten Album von sich hören. Auf "High As Hope" bleibt die Band diesem Sound treu und entwickelt ihn geschickt weiter in Richtung erwachsen werden, Zuversicht und Freude am Leben. 

Im Zentrum stehen das Piano und der Gesang von Florence Welch - wie die 31-Jährige mit bürgerlichem Namen heißt. Sie hat einen Hang zum Drama, baut die Songs kraftvoll auf, unterstützt von Streichern und einem Chor. Das hat eine unwiderstehliche Anziehungskraft. Auch wenn die Texte mal schwer verdaulich sein mögen - die Musik hat eine ganz eigene erhebende Energie. Die neuen Songs erinnern hier und da an die Balladen von Adele, sind dabei aber musikalisch ganz eigenständige und eigenwillige Popmusik. Auch beim dritten und vierten Hören gibt’s noch was zu entdecken.

Florence & the Machine: "High As Hope"
Bild © Virgin EMI Records

Sendung: hr1, hr1-Start, 29.6.2018, 7:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit