George Ezra
George Ezra beim Lollapalooza Festival 2017 in Berlin Bild © picture-alliance/dpa

Er ist gesegnet mit einer der markantesten Stimmen im Pop: George Ezra (24). 2014 wurde er mit dem Song "Budapest" zum Shooting Star, nun ist er mit seinem zweiten Album "Staying at Tamara's" zurück. Sein Motto: raus aus der Komfortzone!

Zitat
„Staying at Tamara's überzeugt - als kraftvoller Munter- und Mutmacher.“ Zitat von hr1-Musikredakteur Melanie Aschenbrenner
Zitat Ende
Weitere Informationen

Information

George Ezra: "Staying at Tamara's"
Label: Sony Music/ Columbia
VÖ: 23. März 2018

Zur Übersicht der CD der Woche

Ende der weiteren Informationen

Schon vor vier Jahren - als er mit seinem Albumdebüt "Wanted on Voyage" eine Nummer 1 in den britischen Charts hatte - war George Ezra klar, dass das berüchtigte "zweite Album" eine Herausforderung wird. Neue Impressionen müssen her: vielleicht ein neuer Job, ein Tapetenwechsel. "Ansonsten schreibt man nämlich langweiliges Zeug", so Ezra. "Und ich will keine langweiligen Sachen schreiben."

Tatsächlich gruselt ihn nichts so sehr wie die Vorstellung, fad zu klingen. Also hat er sich mit kleinem Gepäck auf Achse gemacht. Komfortable Hotels mied er. Stattdessen wählte er die Low-Budget-Version und mietete sich auf Zeit bei Privatleuten ein: der Kickstarter für seine neuen Songs. So wohnte Ezra in einer Künstler-WG in Barcelona, auf einer Schweinefarm in Norfolk, in einem Mais-Schuppen in Kent und einem umgebauten Kuhstall im Norden von Wales.

Egal, ob er den Wind in den Haaren oder das Großstadtpflaster unter den Füßen hatte - was George Ezra von seinen Trips mitgebracht hat, ist hörbar positiv. Das Album klingt aufgeschlossen und zugewandt, beseelt von den Erlebnissen unterwegs. Sein Reisejahr 2016 war von Aufruhr geprägt: Brexit und Donald Trump. Zu Gast aber bei der titelgebenden Bohèmienne Tamara in Barcelona, unter lauter netten, kreativen Leuten, muss ihm das Chaos in der Welt wie ein schlechter Traum vorgekommen sein.

Man kann das Eskapismus nennen - für George Ezra aber war es ein wichtiger Wechsel der Blickrichtung. Musikalisch hat sich sein Experiment allemal gelohnt: Seine Stimme ist seit 2014 noch stärker und abwechslungsreicher geworden und sein Songwriting versierter.

George Ezra "Staying at Tamara's"
George Ezra "Staying at Tamara's" Bild © Sony Music

Sendung: hr1, hr1-Start, 23.03.2018, 7:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit