Kim Wilde
Bild © Imago

Kim Wilde bringt ihr 14. Album raus. Darin verarbeitet sie ihre große Weltraumbegeisterung mit perfekten Pop-Songs und einer Prise 80er. "Here Come The Aliens" ist die neue hr1-CD der Woche.

Zitat
„ „Here Come The Aliens“ überzeugt mit perfekten Pop- Songs von nachdenklich bis tanzbar, abgerundet mit einer guten Prise 80er“ Zitat von hr1-Musikredakteurin Inge Lauter
Zitat Ende
Weitere Informationen

Information

Kim Wilde: "Here Come The Aliens"
Label: earmusic
VÖ: 16.03.2018
Zur Übersicht der CD der Woche

Ende der weiteren Informationen

Ihr erstes Album seit sieben Jahren hat sie im selben Studio wie ihr Debütalbum aufgenommen. Auf "Here Come The Aliens" verarbeitet Kim Wilde ihre Weltraumbegeisterung. Als Achtjährige sah sie 1969 im Fernsehen die erste Mondlandung. 2009 will sie sogar ein UFO gesichtet haben, als sie abends mit ihrer Familie im Garten saß. Diese beiden Ereignisse haben die inzwischen Siebenundfünfzigjährige offenbar nachhaltig beschäftigt.

Eine weitere prägende Erfahrung neben der Mondlandung war für die kleine Kim die britische TV-Sendung Top Of The Pops. Damals hat sie beschlossen: „Das will ich auch mal machen.“ Sie war knapp 20, als ihr Kindheitstraum Wirklichkeit wurde. Hilfe gab es damals auch vom Papa. Marty Wilde war in den 50ern einer der ersten britischen Rock’n Roll-Stars. Zusammen mit Kims Bruder Ricky hat Marty Wilde seiner Tochter 1981 ihren ersten Hit geschrieben: „Kids In America“.

Kim Wilde Cover
Das CD-Cover zu "Here Come The Aliens" Bild © earmusic

Zeitloses Universum Pop

Kim Wilde feiert auf „Here Come The Aliens“ die Popmusik mit Ausflügen in den Glamrock der 70er, und in Rock und New Wave der 80er, mit Songs wie „Pop Don’t Stop“ – „Die Popmusik wird niemals sterben“. Oder mit dem von Billy Idols Song „White Wedding“ inspirierten „Kandy Krush“. Die Geheimnisse des menschlichen Lebens beschäftigen Kim Wilde in dem Song „Rosetta“, über die Raumsonde, die einen entfernten Kometen erforscht hat. Außerirdische und das Weltall sind Thema des zentralen Songs des Albums „1969“ mit dem Refrain: „Here Come The Aliens“. Kim Wildes neues Album holt uns ab und nimmt uns mit ins gut gelaunte zeitlose Universum „Pop“.

Sendung: hr1, hr1-Start, 29.03.2018, 7:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit