Sting und Shaggy
Bild © picture-alliance/dpa

Als Sting und Shaggy ein gemeinsames Album ankündigten, war die Überraschung in der Musikwelt groß. Wie das wohl klingen würde? Stings gediegener Gesang und Shaggys klobige Reggae-Jams, zusammen? Die Antwort: funktioniert super!

Zitat
„Es ist schon jetzt der Soundtrack für den Sommer“ Zitat von hr1-Musikredakteurin Melanie Aschenbrenner
Zitat Ende
Weitere Informationen

Information

Sting & Shaggy: "44/876"
Label: Universal
VÖ: 20.4.2018

Zur Übersicht der CD der Woche

Ende der weiteren Informationen

Ihr gemeinsames Album heißt "44/876" und ist das Denkmal einer großen Freundschaft – beziehungsweise, es ist schon jetzt der Soundtrack für den Sommer. "So verschieden wir wirken, so ähnlich sind wir", sagt Shaggy auf die Frage nach den Gegensätzen. "Sting und ich haben die gleichen Ansichten zum Zustand der Welt, der Natur, der Menschheit. In Musik und Kunst experimentieren wir gern und verteidigen unsere künstlerische Freiheit. Wir haben vielleicht unterschiedliche Backgrounds - aber zusammen Musik machen fühlte sich ganz natürlich an!"

Gipfeltreffen verlegt: vom Strand ins Studio   

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Exklusives Konzert mit Sting und Shaggy

Ende der Bildergalerie

Dass Sting ein Herz für Reggae hat, ist ja bekannt: Etliche Sting- und Police-Hits ("Walking On The Moon", "Roxanne", "Every Breath You Take") weisen Reggae-Einflüsse auf. Allein, dass Shaggy – der boombastische "Mr. Lover Lover" – auf Sting steht, wusste man bisher nicht. Doch tat er den ersten Schritt: Er lud Sting ein, auf seinem neuen Song "Don’t Make Me wait" den Refrain zu singen. Daraus wurde die erste gemeinsame Single – und bald das Album "44/876".

Weitere Informationen

hr1 präsentiert

Sting & Shaggy live in Fulda

Ende der weiteren Informationen

Sonniges Geplauder mit Tiefgang

Hinter dem Titel "44/876" stecken übrigens die internationalen Telefonvorwahlen von Großbritannien und Jamaika – als Metapher für den Austausch von Ideen, Hoffnungen und Träumen, den Sting und Shaggy hier so intensiv pflegen. Die Zwei mixen uns einen Cocktail aus sonnigem Pop und politischem Bewusstsein und stecken zuletzt noch ein buntes Schirmchen Eskapismus drauf. Damit wollen sie der Weltlage "ein bisschen Spaß" entgegen setzen, so Sting, "und Sonnenschein in der Dunkelheit". Recht hat er!

Album Sting und Shaggy
Bild © Universal

Sendung: hr1, hr1-Start, 27.4.2018, 7:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit