Tom Grennan
Bild © Imago

Tom Grennan ist Großbritanniens neuer Star am Pophimmel – und das obwohl Musik lange nur seine zweite Leidenschaft war. Mit „Lighting Matches“ will es Tom Grennan jetzt wissen. Sein Debütalbum hat er mit Leuten aufgenommen, die schon Adele, Amy Winehouse, Florence & The Machine und George Ezra zu Berühmtheit verhalfen.

Zitat
„Ein respektabler Start in eine Musikkarriere, die noch nach einer Bestimmung sucht.“ Zitat von hr1-Musikredakteur Maik Fischer
Zitat Ende
Weitere Informationen

Information

Tom Grennan: "Lighting Matches"
Label: SMI/ Insanity Records
VÖ: 04.07.2018

Zur Übersicht der CD der Woche

Ende der weiteren Informationen

Eigentlich wollte der Sänger und Songschreiber aus London sein Geld als Fußballprofi in den USA verdienen. Denn schon in seiner Jugend hat er für seinen Heimatverein, die Bedford Park Tigers gekickt. Dann gerät er in eine Schlägerei, bei der er schwer am Kiefer verletzt wird. Grennan gibt daraufhin den Sport auf und wendet sich ganz der Musik zu.

Zum ersten Mal vor Publikum tritt er mit einer spontanen und nicht mehr so ganz nüchternen Gesangseinlage bei einer Privatparty auf, wo er den Song „Seaside“ von The Kooks interpretiert. Seine Freunde sind beeindruckt und drängen ihn zu mehr. Aber zunächst studiert er Schauspiel, bis er mit 18 seine ersten Auftritte als Musiker in Londoner Pubs hat. Drei Jahre geht das so, dann wird ein kleines Plattenlabel auf Tom Grennan aufmerksam und nimmt ihn unter Vertrag.

Tom Grennans Musik bewegt sich zwischen Blues, Soul und Indie-Pop, verliert aber nie den Chart-Pop von John Newman, George Ezra oder Ed Sheeran aus den Augen.

Tom Grennan: Lightning Matches
Bild © SMI/ Insanity Records

Sendung: hr1, hr1-Start, 6.Juli.2018, 7:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit