Zaz
Bild © picture-alliance/dpa

Mit „Je veux“ wurde Zaz 2010 der neue Stern am französischen Chanson-Himmel. Jetzt hat Zaz ihre viertes Studioalbum rausgebracht. „Effet miroir“ ist die neue hr1 CD der Woche.

Zitat
„Zaz ist definitiv eine DER Entdeckungen der letzten Dekade“ Zitat von hr1-Musikredakteurin Inge Lauter
Zitat Ende
Weitere Informationen

Information

Zaz: "Effet miroir"
Label: Warner
VÖ: 16.11.2018

Zur Übersicht der CD der Woche

Ende der weiteren Informationen

Der plötzliche Erfolg von Isabelle Geoffroy, alias Zaz, ist tatsächlich hart erarbeitet. In Bordeaux studiert sie Musik, später singt sie in Blues- und Latin-Bands, und tingelt um die Welt, singt auf den Straßen von Paris und zuletzt in einem Kabarett. Dann antwortet sie auf eine Zeitungsanzeige, geht zum Vorsingen, und wird von Produzent Kerredine Soltani entdeckt.

Stilistisch vielfältig

Jetzt hat Zaz ihre viertes Studioalbum rausgebracht. Nach ihrem „Paris“- Album mit traditionellen Chansons gibt es auf „Effet miroir“ wieder neue und eigene Songs. Das Album ist das bisher stilistisch vielfältigste von Zaz. Neben ihren typischen folkig-jazzigen Chansons gibt es Walzer, lateinamerikanische und afrikanische Rhythmen, rockige Songs mit E-Gitarre, R&B, Soul und 80er-Elektro-Vibes. Wir bekommen entweder einen Energie-Schub, oder verdrücken melancholisch ein paar Tränen. Denn das kann Zaz wie kaum eine andere Sängerin – uns mit ihrer einzigartigen Stimme anpacken.

Sie gibt dem Publikum alles, nicht nur live. Auch im Studio hat sich Zaz intensiv eingebracht. Nur drei der fünfzehn Songs hat sie selber geschrieben, aber allen Songs hat sie ihren Stempel aufgedrückt. Gemeinsam mit der Band hat die quirlige Französin die stilistische Ausrichtung erarbeitet, und einzelne Songzeilen verändert, bis jeder einzelne Song ein Zaz-Song geworden ist. Darum sagt sie, fühlt es sich an als wäre es ihr erstes Album.

Berechtigter Hype

Zaz hat unglaublich viel Gefühl in ihrer Stimme, in ihren Chansons, egal ob emotionale Balladen oder energetische Gute-Laune-Tracks. Chanson, Folk, Pop, Rock, Latin, Walzer, Soul - mit „Effet miroir“ zeigt Zaz, dass sie so ziemlich alles singen kann. Die französische Ausnahme-Sängerin beweist einmal mehr, dass der Hype um sie gerechtfertigt ist. Zaz ist definitiv eine DER Entdeckungen der letzten Dekade.

Mit „Effet miroir“ ist Zaz in die Top Ten der deutschen Albumcharts eingestiegen (Platz 9). 2015 hat Zaz den Echo als Beste Künstlerin international Rock/Pop gewonnen. Weltweit hat sie mehr als vier Millionen Alben verkauft, die in zwölf Ländern Goldstatus erreicht haben. Inzwischen hat Zaz weltweit 500 Konzerte vor ca 1 Millionen Menschen gespielt. Sie hat das Projekt Zazimut gegründet, das sich für einen respektvollen Umgang mit Leben in all seinen Formen einsetzt. Am 13.2.2019 kommt Zaz in die Festhalle Frankfurt.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 30.11.2018, 9:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit