Queen-Sänger Freddie Mercury

"Hammer To Fall", "I Want It All" oder auch "A Kind Of Magic"? Die Liste der bekanntesten Queen-Songs lässt sich nahezu endlos fortführen, doch in die Hitliste der "Queen-Parade" kommen nur die zehn beliebtesten Songs, für die Sie am häufigsten abgestimmt haben. Feuer frei für Ihre Top Ten der Queen-Lieblingssongs!

Wir haben Sie nach Ihren Lieblingssongs der britischen Rockgötter Queen gefragt - und Sie haben via hr-Facebook und auf hr1.de per Mail für Ihren Favoriten abgestimmt. Hier kommt das Gesamtergebnis.

Top Ten der beliebtesten Queen-Songs unserer Hörer

Platz 10: "Innuendo"

Das Lied enthält neben den Rockteilen in der Mitte einen Flamenco-Teil, für den sich Queen den Gastmusiker Steve Howe ins Studio holten. Grundsätzlich ist das Stück sehr stark von E-Gitarren, dem Synthesizer und dem Schlagzeug geprägt. Das Orchester in der Mitte des Liedes ist komplett mit Synthesizern eingespielt. Der Song weist Parallelen zum Led-Zeppelin-Song "Kashmir" auf, der nach Angaben des Queen-Gitarristen Brian May als Inspiration diente.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Platz 9: "Somebody To Love" (1976)

Der Rocksong wurde am 12. November 1976 als erste Single aus dem Album "A Day at the Races" veröffentlicht und zählt zu den bekanntesten Songs der Band. Ebenfalls ist er auf den Alben "Greatest Hits" und (in einer Cover-Version zusammen mit George Michael) "Greatest Hits III" enthalten. Freddie schrieb es am Klavier.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Platz 8: "Under Pressure" (1981)

Der Song mit David Bowie erschien auf dem Album "Hot Space" und wurde am 26. Oktober 1981 als Single vorab ausgekoppelt. In der Zeit arbeitete der erst 19-jährige Jon Bon Jovi in den New Yorker Power Station Studios: "Hinter einer Glasscheibe beobachtete ich Freddie und David beim Singen. Mit den Musikern sprechen durfte ich nicht, nur Kaffee bringen."

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Platz 7: "The Show Must Go On" (1991)

Die Rockballade aus dem Album "Innuendo" wurde 1991 vorab als Single veröffentlicht und diente zugleich als Promotion des Albums "Greatest Hits II", auf dem das Stück auch enthalten ist. John Deacon und Roger Taylor spielten die Akkordsequenz, auf die Brian May gemeinsam mit Freddie Mercury Melodie und Text legten, wobei May die Melodie schrieb und auch die Bridge zufügte, während Mercury den Text verfasste.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Platz 6: "Radio Ga Ga" (1984)

"Radio Ga Ga" von 1984 stammt aus der Feder von Drummer Roger Taylor und wurde auf dem Album "The Works" veröffentlicht. "Radio Ga Ga" zählt zu den meistverkauften Singles von Queen und ist zudem die kommerziell erfolgreichste Komposition Roger Taylors. Übrigens: Der Titel gab der Sängerin Lady Gaga die Inspiration zu ihrem Namen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Platz 5: "I Want To Break Free" (1984)

Bassist John Deacon schrieb den Song, der 1984 auf dem Album "The Works" erschien. Das Lied mit dem einprägsamen Beat wurde vor allem durch sein Musikvideo bekannt, worin alle Bandmitglieder in Frauenkleidern auftraten. Dies war wiederum ein Konzept von Schlagzeuger Roger Taylor, der die langjährige ITV Soap Coronation Street parodieren wollte.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Platz 4: "Who Wants To Live Forever" (1986)

Die Powerballade wurde von Gitarrist Brian May für den Soundtrack des Films "Highlander – Es kann nur einen geben" geschrieben und in einer anderen Fassung am 2. Juni 1986 auf dem Album "A Kind of Magic" veröffentlicht.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Platz 3: "Don't Stop Me Now" (1978)

Das Lied entstand 1978 während der Aufnahmen für das Album "Jazz". Text und Musik stammen aus der Feder von Freddie Mercury. Produziert wurde der Titel von Queen und dem britischen Musikproduzenten Roy Thomas Baker.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Platz 2: "Love Of My Life" (1975)

Die Rockballade wurde von Freddie Mercury für seine damalige Freundin Mary Austin geschrieben und zuerst 1975 auf dem Album "A Night at the Opera" veröffentlicht. Das Lied wird in der Studioversion von einer Harfe und einem Piano begleitet.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Platz 1: "Bohemian Rhapsody" (1975)

Der unübliche Rocksong von Freddie Mercury, der mit Opern-Parodien und Hard-Rock-Parts versehen ist, wurde 1975 als Auskopplung aus dem Album "A Night at the Opera" veröffentlicht. Die Single wurde der erste Nummer-eins-Hit von Queen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Sendung: hr1, hr1 am Nachmittag, 20.7.2020, 15-19 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit