Janis Joplin, Gloria Gaynor

Im Laufe der 60er, 70er, 80er, 90er und 2000er Jahre haben sich etliche Sängerinnen einen Namen gemacht. Doch nur wenige hatten die Fähigkeit, mit ihrer Frauenpower ganze Generationen mitzureißen. Wir haben uns für fünf starke Künstlerinnen entschieden, die diese Jahrzehnte mit geprägt haben.

Erfolgreiche Sängerinnen wie Madonna, Tina Turner oder auch Gloria Gaynor haben gezeigt, wie man als Frau im knallharten Musikbusiness Fuß fassen und erfolgreich sein kann. Die folgenden Frauen stehen sinnbildlich für Energie, Ermutigung und Hoffnung und haben jeweils ein musikalisches Jahrzehnt entscheidend mit geprägt.

60er Jahre: Janis Joplin

Janis Joplin

Die "Queen des weißen Bluesrock" war rau, nicht besonders schön, hatte für Glamour nichts übrig und gilt bis heute als Ikone der Hippie-Kultur: Janis Joplin. Die 1943 in Texas geborene weiße Musikerin mit der Reibeisen-Stimme berührte mit Songs wie "Me And Bobby McGee", "Mercedes Benz" und "Cry Baby" eine ganze Generation und wurde so zu einer Leitfigur des radikalen Protests und der rebellischen Flower-Power-Bewegung. Doch ihre selbstzerstörerische Art wurden ihr im Oktober 1970 zum Verhängnis: Sie starb an einer Überdosis Heroin und wurde nur 27 Jahre alt. Ihre Lebenseinstellung formulierte sie wie folgt: "Ich lebe lieber zehn überglückliche, ausgelassene Jahre als 70 zu werden, um in irgendeinem verdammten Sessel fernzusehen."

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

70er Jahre: Gloria Gaynor

Gloria Gaynor

Ende der 70er kam mit "I Will Survive" ein Lied auf den Markt, das sich rasent schnell zum Disco-Klassiker entwickelte. Gaynor beschreibt in dem Song den Aufstieg einer Frau, die nach einer harten Trennung ängstlich und verzweifelt ist. Kurz darauf erhebt sie sich dann aus dem Schatten ihres Verflossenen und merkt, dass sie viel stärker ist, als sie denkt und auch gut ohne ihn im Leben zurechtkommt. Der Titel steht symbolisch für all die starken Frauen, die unabhängig sind und allen Widrigkeiten zum Trotz ihren Weg gehen und sich nicht unterkriegen lassen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

80er Jahre: Tina Turner

Tina Turner

Das Jahr 1984 wurde für Anna Mae Bullock, besser bekannt als Tina Turner, zum Highlight ihrer langen musikalischen Karriere: Nach ihrer erfolgreichen Coverversion von Al Greens "Let's Stay Together" gelang der damals 45-jährigen Solo-Künstlerin mit ihrem wichtigsten Album "Private Dancer" doch noch der internationale Durchbruch. Auf dem Album waren Hits wie "What's Love Got To Do With It" oder "I Can't Stand The Rain". Nach ihrer schweren Zeit mit dem prügelnden Ex-Ehemann Ike Turner gönnte ihr die ganze Welt den späten Ruhm. Ende der 80er füllte die US-Sängerin Säle und Stadien auf der ganzen Welt und machte vor allem den Frauen Mut, die durch ein ähnliches Martyrium gegangen waren. Sie gehört mit 180 Millionen verkauften Tonträgern zu den weltweit erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

90er Jahre: Madonna

Madonna

Die kommerziell erfolgreichste Sängerin der Welt verkaufte bereits über 350 Millionen Tonträger, spielte mit Konzerten über 1,3 Milliarden Dollar ein und hält mit ihren Hits mehrere Charts-Rekorde. Madonna ist eine der größten Pop-Ikonen unserer Zeit: Ihr gelangen 13 Nummer-eins Hits in Großbritannien, zwölf in den USA. In Deutschland landeten neun ihrer 13 Alben auf Platz eins. Mit ihrem provokanten Hit "Like A Virgin" gelang ihr 1984 der Durchbruch. In den 90ern lebte die Sängerin auf dem Album "Erotica" und im Buch "Sex" ihre erotischen Fantasien aus, bevor sie sich auf "Ray Of Light" fernöstlichen Religionslehren und Spiritualität zuwandte. Die Single "Frozen" mit dem dazugehörigen Video wurde zum Mega-Seller. An ihr scheiden sich bis heute die Geister: Die einen verehren sie, die anderen hassen sie.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

2000er Jahre: Shania Twain

Shania Twain

Die kanadische Sängerin und Songwriterin schrieb in ihren Pop- und Country-Songs oft über die Benachteiligung des weiblichen Geschlechts. Den Durchbruch in ganz Europa brachte ihr 1999 die Single "That Don’t Impress Me Much", in dem es inhaltlich um eine selbstbewusste Frau geht, die zahlreiche Avancen von Männern standhält. In dem Lied "Man! I Feel Like A Woman" räumt sie zudem mit Gender-Klischees und der Etikette auf, die den Frauen der damaligen Zeit auferlegt wurden. Frauen sollten Spaß haben und sollten sich dabei nicht darum kümmern müssen, was als "damenhaft" angesehen wird. Die Powerfrau blickt auf eine unglaubliche Karriere zurück. Bisher hat sie über 85 Millionen Tonträger verkauft und ist somit die erfolgreichste weibliche Country-Sängerin aller Zeiten.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts
Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Starke Frauen der Geschichte: kennen Sie alle?

Ende der Bildergalerie

Sendung: hr1, hr1-Mixtape, 8.3.2020, 12 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit