Gitarren-Wunderkind Eric Clapton wird heute 75. Na gut, Wunderkind trifft es nicht mehr, er ist nun ein älterer Herr. Aber wenn Eric Clapton seine Gitarre in die Hand nimmt, dann spielt sein Alter keine Rolle.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Unsterbliche Gitarrengötter: Die besten Gitarristen der Welt

Ende der Bildergalerie

Vor allem live ist Gitarren-Virtuose Eric Clapton einfach unschlagbar. Auf der Bühne ist er Zuhause, da verwächst er mit seiner Gitarre und gerät geradezu in Trance, wenn er Hits wie "Layla" oder "I Shot The Sheriff" in achtminütigen Versionen spielt. Heute Abend lassen wir ihn hochleben, mit einem Gitarren-Abend der Extraklasse.

Zitat
„Was ihn von den Kollegen unterscheidet, ist seine Herangehensweise. Statt einen Song auf dem Papier auszuarbeiten, reagiert er spontan und emotional. Wenn Du mit Eric einen Song im Studio dreimal aufnimmst, hast Du drei völlig verschiedene Versionen. Die Musik geht immer direkt von seinem Herzen in seine Finger.“ Zitat von Produzent Glyn Johns über Eric Clapton
Zitat Ende

Eric Clapton, die "Slowhand" der Musikbranche

Diese grandiosen Live-Versionen zelebrieren wir heute Abend in der hr1-Lounge in Concert. Wir feiern Eric Clapton mit zwei Stunden Live-Highlights der letzten 50 Jahre, solo und mit prominenten Kollegen: Eric Clapton mit George Harrison beim Concert for Bangladesh 1971, mit JJ Cale live in San Diego 2007, mit Steve Winwood 2008 im Madison Square Garden in New York sowie mit Keith Richards beim Crossroads Guitar Festival 2013.

Weitere Informationen

Die Live-Konzerte in der Übersicht

  • Live in San Diego feat. JJ Cale, 15.3.2007, at Ipayone Center San Diego
  • "Just One Night", Dezember 1979, at Budokan Tokio
  • "24 Nights", live at Royal Albert Hall 1990-1991
  • "Unplugged", live at MTV, Januar 1992 , Bray Film Studios, Windsor
  • "Concert for George", live at Royal Albert Hall, London, 29.11.2002
  • Eric Clapton & Steve Winwood "Live at Madison Square Garden", 2008
  • Live at the "Crossroads Guitar Festival", 2002, 2007, 2010, 2013
  • "Concert for Bangladesh", 1971
Ende der weiteren Informationen

Berühmt wird Eric Clapton schon in den Sechzigern. Er gilt früh als hochbegabter Gitarrist und wird 1963 mit gerade mal 18 Jahren zu den Yardbirds geholt. Hier verdient er sich seinen Spitznamen "Slowhand", "langsame Hand", freundliches Understatement für einen der schnellsten Gitarristen der Welt.

1965 folgt ein kurzes Gastspiel bei John Mayalls Bluesbreakers, dann kommen Cream mit Jack Bruce und Ginger Baker und Blind Faith mit Steve Winwood. Ende der 60er ist Eric Clapton bereits eine Legende. Dann gründet er Derek And The Dominos und startet in eine erfolgreiche Solo-Karriere, die bis heute anhält.

Eric Clapton verschiebt Tournee - Konzert in München erst 2021

Auch ein Mega-Star wie Eric Clapton ist vor der Corona-Krise nicht gefeit. Daher muss er seine Europa-Tournee und damit auch seine drei Konzerte in Deutschland verschieben. Ursprünglich sollte er am 31. Mai in München auftreten und danach in Stuttgart und Düsseldorf. Jetzt sollen seine Auftritte ein Jahr später stattfinden.

"Aufgrund der Anweisungen der Regierungen und Empfehlungen der Gesundheitsorganisationen haben wir leider keine andere Möglichkeit", hieß es in einer Mitteilung. "Die Gesundheit der Band, Crew, Hallenmitarbeiter und Fans ist unsere Top-Priorität."

Claptons Auftritt in München soll nun auf den 21. Mai 2021 verschoben werden, in Stuttgart wird er am 6. Juni und in Düsseldorf am 8. Juni 2021 auf der Bühne stehen. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit