"Es kann nur besser werden" - "Things Can Only Get Better" - heißt einer seiner großen Hits. Howard Jones singt und denkt positiv. Er trainiert dafür seit den 80ern als praktizierender Buddhist, Vegetarier und inzwischen Veganer. Heute Abend erklingen erklingen seine Songs live und zum Teil akustisch in der Lounge.

Seit dem 23. Februar ist Howard Jones theoretisch Pensionär. Aber an Ruhestand denkt er nicht. Auch mit 65 dreht er noch mal auf. 2019 hat er nach zehn Jahren ein neues Album vorgelegt, "Transform" . Mit dem Albumtitel "Verwandlung" motiviert uns Jones, die Welt ein bisschen besser zu machen, bewusst und umweltfreundlich zu leben. Er findet, jeder sollte aktiv werden, statt darauf zu warten, dass die Politik Lösungen bieten.

Das kleinste Konzert der Welt

Im Mai 2019 kam Howard Jones in die hr1 Morningshow, zu Thomas Koschwitz, und hat das kleinste Konzert der Welt gespielt. Drei Unplugged-Songs für fünf auserwählte hr1-Hörerinnen und Hörer. Er war modisch gestylt, mit asymetrischem Haarschnitt, knallrotem Shirt und Grafik-Jacke, denn er lebt nach dem Motto: "Nicht nur meine Musik, auch mein Outfit ist kreativer künstlerischer Ausdruck meiner Persönlichkeit."

In der hr1 Lounge in Concert senden wir Ausschnitte aus dem kleinsten Konzert der Welt 2019, aus der hr1 Live Lounge von 2008, live und akustisch in Los Angeles 1992 und live mit großer Band im Studio 1999.

Neuer Termin für Howard Jones-Konzert in Frankfurt 2021

Getreu Howards Motto - "die Dinge können nur besser werden" – freuen wir uns, einen neuen Termin für das vom 23.4.2020 verschobene Konzert vermelden zu können: Am 23. Februar 2021 präsentiert hr1 Howard Jones in der Frankfurter Batschkapp.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit