Werner Reinke stellt die kanadische Künstlerin Ann Vriend vor und schaut auf die Grammys, die am Sonntag verliehen werden. Außerdem hören Sie Neues von Jason Mraz und JJ Cale und das meistgespielte Lied im Radio aller Zeiten von Barry Mann und Cynthia Weil.

Ann Vriend, oder "AV", wie sie sich als Künstlerin nennt, ist eine kanadische Singer-Songwriterin und Pianistin. Behütet wuchs sie in einem religiösen Haushalt auf und schrieb seit jeher Lieder über "Verwirrung", "Suchen" und "Hinterfragen". Das Ergebnis ist das, was sie halb ernst, halb scherzhaft als "existenzielles Evangelium" bezeichnet.

Bisher verkauften sich ihre Soul- und Blues-Alben 18.000 mal, zu ihren jüngsten Erfolgen zählen der Cobalt Music Prize 2017 bei den Maple Blues Awards 2017 und der Sieg des landesweiten Wettbewerbs "She's The One" beim Ottawa Bluesfest.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Weitere Themen und Künstler dieser Sendung sind:

  • Jason Mraz und seine neue Single
  • Barry Mann, der mit seiner Frau Cynthia Weil das meistgespielte Lied im Radio aller Zeiten, geschrieben hat, wird 80
  • Neues und Unveröffentlichtes von JJ Cale
  • 15 Jahre "Feels Like Home": das zweite Album von Norah Jones wurde vor 15 Jahren veröffentlicht
  • Ausblick auf die Grammys, die am 10.02. in Los Angeles verliehen werden
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit