Mit 21 Jahren veröffentlichte Alanis Morissette ihr erstes Album, das großen internationalen Erfolg hatte. Bis heute hat sich "Jagged Little Pill" über 30 Millionen Mal verkauft. Und wussten Sie eigentlich, dass die gebürtige Kanadierin von 1977 bis 1981 mit ihrer Familie im Schwarzwald lebte? Werner und Lidia erinnern sich.

Lidia traf die Sängerin und dreifache Mutter im Jahr 2012 zum Interview. In dem Gespräch ging es um ihre enorme Strahlkraft als Idol vieler Frauen und ihren auch in Deutschland sehr erfolgreichen Song "Ironic".

Vierfache Grammy-Siegerin

"Jagged Little Pill" war Morissettes drittes Album. Es stieg zunächst nur auf Platz 118 der Billboard-200-Charts ein, kletterte mit dem Erfolg der Singles "You Oughta Know", "Hand in My Pocket", "You Learn", "Head over Feet" und "Ironic" aber letztendlich bis nach ganz oben auf Platz eins. Das Album verkaufte sich weltweit mehr als 30 Millionen Mal.

Morissette räumte damit bei den Grammy Awards 1996 so richtig ab: Sie gewann vier Preise in den Rubriken "Album of the Year" und "Best Rock Album" sowie in "Best Female Vocal Performance" und bester Rock-Song für "You Oughta Know". Hier sehen Sie das Video zu "Ironic":

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Morissette: Sängerin, Schauspielerin und Umweltaktivistin

Neben ihrer Musik versuchte sich Alanis Morissette auch als Schauspielerin: 1999 spielte sie neben Matt Damon, Ben Affleck und Alan Rickman in dem Film "Dogma" die Rolle von Gott und beteiligte sich am Soundtrack des Films. Morissette trat zudem in den Fernsehserien "Sex and the City", "Nip/Tuck" und "Weeds" auf. Im Mai 2006 stand sie außerdem in einem Londoner Theater auf der Bühne, wo sie in dem Stück "The Exonerated" (Die Entlastete) eine Gastrolle übernahm.

Der vielseitige Weltstar engagiert sich aber auch für die Umwelt: Zusammen mit Keanu Reeves arbeitete sie an dem Dokumentarfilm "The Great Warming" (2006), in dem auf die Probleme der globalen Erwärmung aufmerksam gemacht wird. 2008 erhielt sie den "Energy Globe Award" für ihr jahrelanges Umwelt-Engagement. Seit Januar 2016 ist Morissette "Kummerkastentante" der englischen Tageszeitung The Guardian.

Weitere Themen der Sendung:

  • Eric Clapton und B.B. King: am 13. Juni 2000 erschien deren Album "Riding With The King"
  • Paul McCartney: am 13. Juni 1970 stand mit "The Long And Winding Road" die letzte Single der Beatles in den US-Charts auf Platz Eins
  • Weitere Episode von Werners neuer Rubrik: "Bei Durchsicht meiner Platten"
  • Auszüge vom Gespräch mit Oliver Heydereich ("Flames") - neue Single "What It's All About" zum ersten Mal im Radio
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit