Rocksänger Eric Burdon und seine Gruppe "War" landeten am 23. Mai 1970 mit ihrer ersten Single "Spill The Wine" auf Anhieb in den Charts. Der Song schaffte es auf Platz drei in den USA, Kanada und Australien, in Deutschland rangierte er auf Platz 28.

Der britische Rocksänger Eric Burdon experimentierte viel und sehr erfolgreich mit neuen Musikrichtungen. Stark beeinflusst vom Blues von Bo Diddley und dem Soul von Ray Charles brachte er seit den 60ern fast 50 Alben heraus, von denen einige weltweit hohe Chartplatzierungen erreichten.

Mit seiner amerikanischen Funk-Band "War" war er vor allem in den 1970er und frühen 1980er Jahren erfolgreich. Eric Burdon und seine Band waren im Übrigen die letzten Musiker, die mit Jimi Hendrix zusammen spielten, bevor der Gitarrenvirtuose am 18. September 1970 starb. Der Auftritt in Ron Scott's Music Club in London fand am Abend vor dem Tod von Jimi Hendrix statt.

Weitere Themen der Sendung:

- Am 23. Mai 1980 wurde das Roxy Music-Album "Flesh And Blood“ veröffentlicht

- Am 23. Mai 2005 wurde "Speed Of Sound" von Coldplay als erste Single aus dem Erfolgsalbum "X&Y" veröffentlicht

- Am 23. Mai 1970 stand das erste Soloalbum von Paul McCartney auf Platz eins in Amerika

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit