Laut deutscher Wikipedia-Seite gab’s die ersten zwei Premierenveranstaltungen des Films "Blues Brothers" am 16. Juni in Chicago und am 18. Juni 1980 in New York. Laut englischer Wikipedia-Seite war die generelle Kinopremiere in den USA aber erst am 20. Juni 1980. Grund genug für Reinke am Samstag, dieses Ereignis schwelgerisch zu feiern.

Der Kultfilm über die Rhythm-and-Blues-Band "The Blues Brothers" mit den beiden kongenialen Schauspielern Dan Aykroyd und John Belushi hatte mehr Wumms als alle anderen Musikfilme davor und danach.

Und die Handlung? Die ist natürlich der Wahnsinn: Gleich nachdem Jake Blues (gespielt von John Belushi) aus dem Gefängnis entlassen worden ist, besuchen er und sein Bruder Elwood (gespielt von Dan Aykroyd) das Waisenhaus, in dem sie großgezogen wurden. Dort erfahren sie, dass das Waisenhaus verkauft werden soll. Es gibt nur eine Chance auf Rettung: Innerhalb von elf Tagen muss die horrende Grundsteuer bezahlt werden. Jake und Elwood Blues wollen kurzerhand ihre alte Band wieder zusammenbringen, um mit einigen furiosen Konzerten die Finanzierung des Waisenhauses zu sichern.

Werner und Lidia spielen das ganze Blues Brothers-Album

Das Blues Brothers-Album, das Werner auf dem Foto in seinen Händen hält, trägt links oben den Original-Eingangsstempel von damals: 2. Juli 1980. Passend zu seiner neuen Rubrik "Bei Durchsicht meiner Platten" befanden er und Lidia, dass sie keinen einzigen Hörer enttäuschen wollen, indem sie auch nur einen möglichen Lieblingstitel aus dem Album weglassen. Das Problem löst das RaS-Team am Samstag nun ganz einfach: Lidia und Werner spielen in der Sendung das ganze Album - von ganz vorne bis ganz hinten. 

Weitere Themen der Sendung:

  • Schmusesängerin Norah Jones kommt 40 Jahre nach den Blues Brothers mit dem Album "Pick Me Up Off The Floor" um die Ecke - atemberaubend schöne Musik
  • Coldplay veröffentlichte vor 15 Jahren ihr Erfolgsalbum "X&Y"; Ergebnis in Deutschland: Platz Eins der Album-Charts am 20. Juni 2005
  • Vor 84 Jahren wurde ein Mann geboren, dessen Baritonstimme mit dem Satz "Don’t Talk Back" (zu Deutsch: "Keine Widerrede") im Song "Yakety Yak" unsterblich wurde: Billy Guy von The Coasters. Lidia und Werner werden ihn gebührend ehren
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit