Werner Reinke begrüßt diesmal einen prominenten Gast und guten Freund: Wolfgang Niedecken. Der BAP-Frontmann wird moderieren, die Songs auswählen und gemeinsam lassen Wolfgang und Werner die Erinnerungen an ihre erste gemeinsame Sendung in den 80ern wach werden.

Mitte der 80er Jahre: Wolfgang Niedecken hatte ein neues Album, und er war unterwegs auf Werbe-Tour. Da fragte ihn Werner Reinke: "Bevor ich dich mit dem zweihundertsten Interview zum selben Thema langweile: Hast du nicht stattdessen Lust, eine Sendung zusammenzustellen und selbst zu moderieren?"

"Joote Idee" befand der Künstler. Und im Reinkeschen Kellerstudio wurden Platten ausgesucht und eine Sendung vorproduziert. So begann der ARD-Nachtrock mit den Worten: "Ab die Post, hier ist der Wolfgang Niedecken, der moderiert heute!" Wolfgang war begeistert, Werner war begeistert und Werners Söhne Markus und Andreas waren hocherstaunt. Vor allen Dingen aber: Die Hörer der Sendung gingen steil.

Werner, Wolfgang und die "Madeleine"-Episode von Proust

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Werner Reinke liest aus "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" von Marcel Proust

hr1-Moderator Werner Reinke
Ende des Audiobeitrags

Inzwischen wurde daraus eine weit verbreitete Sendeform: Der Künstler bringt seine Musik und die von anderen mit, moderiert und akzeptiert Fragen des Co-Moderators. So auch am Samstag bei hr1-Reinke am Samstag - drei Stunden live!

Bei der Präsentation von Niedeckens neuen Songs - sein neues Album "Alles fließt" erscheint am 18. September - spielt die "Madeleine"-Episode aus dem Roman "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" von Marcel Proust eine wesentliche Rolle. Wenn Sie sich die entsprechende Passage einmal anhören wollen - Werner Reinke liest sie Ihnen vor.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit