Frontsänger Bono von U2

Die einen lieben ihn als charismatischen Bandleader, als Songpoeten und Aktivisten. Die anderen sind von seiner Nähe zur Politik genervt und wollen ihm sein Image als Weltverbesserer nicht so wirklich abnehmen. Am 10. Mai wird Bono alias Paul David Hewsom 60 Jahre alt und ist aktuell eine der prominenten Stimmen im Kampf gegen Corona.

Unser hr1-Musikredakteur Maik Fischer hat den bisherigen Werdegang des U2-Sängers Bono mal genauer unter die Lupe genommen.

Bono hat nie vergessen, wo er herkommt

Wenn es in der Welt kriselt, dann steht Bono auf der Matte. Und der Mann aus Dublin redet nicht nur, sondern handelt auch: Zehn Millionen Euro haben er und seine Bandkollegen von U2 an die Regierung ihrer Heimat Irland für den Kampf gegen das Coronavirus gespendet.

Nur ein Popstar zu sein, das hat ihn nie erfüllt. Seine Berühmtheit nutzt er vor allem dafür, um diejenigen zu unterstützen, die am Rand der Gesellschaft stehen und es am meisten benötigen – denn vergessen hat Bono nie, wo er herkommt.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Bono Vox, der Rebell aus Irland

Seine Mutter stirbt an einer Hirnblutung, als er 14 Jahre alt ist, sein Vater hält nichts von den Teenager-Träumen des Juniors. Also nimmt Paul Hewsom sein Leben selbst in die Hand und schließt sich einer Straßengang an. 1976 gründet er mit Schulkameraden seine erste Band. Sie nennen ihn Bono Vox, in Anlehnung an einen Hörgeräteladen in Dublin, der "BonaVox" heißt – Latein für "Gute Stimme".

Zwei Jahre später formieren sich U2 – aus dem Arbeiterjungen Bono wird ein Weltstar, der seine Band im Studio, vor allem aber live zu immer größeren Abenteuern antreibt. Die Nähe zum Publikum und sein Hang zum Rebellischen machen ihn bis heute aus. Er und die Band U2 haben sich schon immer sozial und politisch engagiert: Mit ihrem Welthit "Sunday Bloody Sunday" (1983) beispielsweise, bei dem die Gitarre an den Marsch der Fußsoldaten während der Unruhen in Nordirland erinnert.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Vimeo (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Vimeo (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Mephisto mit Teufelshörnern und Goldsakko

Wenn er bei der Benefiz-Konzertserie Live-Aid im Jahr 2005 über die Absperrungen vor der Bühne springt, um mit einem Mädchen zu tanzen – oder als Goethes Mephisto verkleidet mit Teufelshörnern und Goldsakko während einer U2-Show die Staatsleute der Welt per Telefon anruft. Alles für den guten Zweck, wie er selbst sagt.

Zitat
„Ich würde gerne dazu zurückkehren, einfach nur ein Sänger in einer Rockband zu sein. Ich werde erst aufhören, mich für Afrika zu engagieren, wenn ich keine Menschen mehr einen sinnlosen Tod sterben sehe und wir nichts mehr dagegen tun können.“ Zitat von Bono, 2009
Zitat Ende
Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

The Edge: "Er ist ruhiger geworden"

Seine Kollegen von U2 sehen es nicht nur gerne, wenn Bono den Mächtigen die Hände schüttelt. Sein Ego und seinen Perfektionismus hat er aber - anders als früher - im Griff. Er sei ruhiger geworden, bestätigt Kumpel und U2-Gitarrist The Edge.

Wohl auch wegen seiner angeschlagenen Gesundheit: eine Not-OP an der Wirbelsäule, ein schwerer Fahrradunfall und eine Augenkrankheit, die ihn seit langem zum Tragen einer Sonnenbrille zwingt, haben Spuren hinterlassen. Ruhe findet Bono daheim in Dublin, bei seinen vier Kindern und seiner Frau Alison Stewart, mit der er seit 1982 verheiratet ist. Unter dem Hashtag #bonosglobalbirthdaybash können Sie online auf ihn anstoßen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Sendung: hr1, hr1 am Nachmittag, 12.05.2020, 15-19 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit