Thomas Reiter vor dem Bild eines Satelliten

2017 wurde das europäische Raumflugkontrollzentrum ESOC 50 Jahre alt – wir sprachen vorab mit dem früheren Raumfahrer und gebürtigen Frankfurter Thomas Reiter darüber.

Thomas Reiter lebte monatelang auf der russischen Raumstation MIR und der internationalen Raumstation ISS, er war der erste Deutsche, der einen Außeneinsatz im Weltall hatte und arbeitet seit mehreren Jahren für die Europäische Raumfahrt-Agentur ESA in Darmstadt.

Wir sprechen am Mittwoch mit ihm über den 50. Geburtstag des europäischen Raumflugkontrollzentrums ESOC, das ebenfalls in Darmstadt beheimatet ist. Von dort aus planen und kontrollieren etwa 800 Mitarbeiter zahlreiche Raumfahrt-Projekte und überwachen tausende Satelliten und tonnenweise Weltraummüll.

Wie Thomas Reiter die Bedeutung des ESOC einschätzt und was wir davon haben, wenn Satelliten auf fremden Himmelskörpern landen, hören Sie am Mittwoch in hr1-Start und können Sie im Anschluss auch hier nachlesen.

Sendung: hr1, hr1-Start, 6. September 2017, 6 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit