Ein Frankie Goes To Hollywood-Konzert von 1986
Die Verkörperung von Lässigkeit und Eleganz: ein Frankie Goes To Hollywood-Konzert von 1986. Bild © Imago

Mit ihren Videos provozierten sie gern, ganz ungeniert zeigten die Musiker von Frankie Goes To Hollywood ihre Homosexualität: Die Band nutzte ihr Skandal-Image und landete mit "Relax" einen echten Knaller.

Weitere Informationen

Information

Album: "Welcome To The Pleasure Dome" 
Band: Frankie Goes To Hollywood 
Veröffentlichung: Oktober 1984 
Besondere Songs: Relax, The Power Of Love, Two Tribes 
Chart-Erfolge: UK, Neuseeland #1, Deutschland #4 

Ende der weiteren Informationen

Sie waren eine der skandalösesten britischen Pop-Bands der 80er. In ihren Videos inszenierten sie ungeniert ihre Homosexualität und erregten damit die Gemüter. Frankie Goes To Hollywood nannten sie sich, nach einem Zeitungsartikel über Frank Sinatra – wie ihr Vorbild wollten sie ganz groß rauskommen. Sie erwiesen sich dabei als besonders geschickt im Vermarkten ihres Skandal-Images. 

1983 legten sie mit der Single "Relax" los. Das dazugehörige Video wurde gleich verboten, der Song nicht mehr im Radio gespielt – und natürlich schoss er bald auf Platz 1 der Charts, wie auch das folgende Doppelalbum "Welcome To The Pleasure Dome" und die Single "The Power Of Love". Produziert wurde das Album vom Studiozauberer Trevor Horn, der eine ganze Generation von präzis-perfekten Alben der Achtziger veredelte. 

Das Plattencover von "Welcome To The Pleasure Dome"
Das Plattencover von "Welcome To The Pleasure Dome" Bild © Plattenfirma

Der Reiz des Albums lag nicht nur in "Relax", der Pornohymne einer ganzen Generation, sondern auch in gut inszenierten Songs wie "Two Tribes", einem sarkastischen Stück über den Kalten Krieg oder dem edlen Weihnachshit "The Power of Love". 

Schon 1987 war aber wieder Schluss, die Band trennte sich, jeder ging eigene Wege. Bei Sänger Holly Johnson wurde Anfang der 90er Aids diagnostiziert, und er zog sich fast ganz aus dem Musikbusiness zurück. 

Sendung: hr1, hr1-80er-Tag, 17. Februar 2017, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit