Mick Hucknall von Simply Red 1989 bei einem Konzert

"Simply Red", einfach rot. Der Bandname kommt natürlich vom Frontman der Band, Mick Hucknall und seinen roten Locken."A New Flame" ist das dritte Album von Simply Red, aber das erste, mit dem es die Band auf Platz 1 der britischen Charts schafft.

Weitere Informationen

Information

Album: "A New Flame" 
Band: Simply Red 
Veröffentlichung: Februar 1989 
Besondere Songs: If You Don't Know Me By Now, It's Only Love, A New Flame 
Chart-Erfolge: UK #1, Deutschland #2 

Ende der weiteren Informationen

Simply Red, das ist eigentlich mehr oder weniger der Sänger Mick "Red" Hucknall, "Red" natürlich wegen seiner knallroten Haare. Aber nicht nur die sind bemerkenswert. Die soulige Powerstimme von Hucknall hat es Produzent Stewart Levine gleich angetan, als er sie zum ersten Mal hört. Er hat den richtigen Riecher und produziert das erste Album von Simply Red mit dem Nummer 1 – Hit "Holding Back The Years". 

Als das dritte Album in Arbeit ist, gehen Hucknall und Levine zusammen essen. Später behauptet dann jeder, der andere hätte die Idee gehabt, den Philadelphia-Klassiker "If You Don’t Know Me By Now" zu covern. Wie auch immer, nach einigen Gläsern Wein singt Mick den Song und es ist beschlossene Sache.

Das Plattencover von Simply Reds "A New Flame"

Respekt vor dem Vergleich mit seinem Idol

Mick Hucknall ist ein großer Fan von Teddy Pendergrass, der das Original 1972 gesungen hat. Und er fürchtet sich schon ein wenig vor dem Vergleich. Aber "wenn du die Songs von anderen Leuten singst, erweiterst du deine Technik", so Hucknall. Und natürlich hat er als Teenie in der Disco zum Philly-Sound getanzt. Eine Menge guter Gründe also, um den Klassiker "If You Don’t Know Me By Now" neu aufzulegen. Und es sollte sich lohnen.

1989 erreicht der Song Platz 1 der US-Charts und Produzent Stewart Levine wird 200 Dollar los. Er ist gerade mit seinen Söhnen auf dem Weg ins Kino, als er den Anruf erhält, dass der Song auf Platz 1 ist. Und er hatte den Kindern versprochen, sollte das jemals passieren, bekäme jeder 100 Dollar. Für Levine der teuerste Kinobesuch aller Zeiten, der Eintritt plus 200 Dollar Preisgeld für die Kids. 

Sendung: hr1, hr1-80er-Tag, 17. Februar 2017, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit