Adam Ant
Adam Ant alias Stuart Goddard mit einem Bild zu "Stand And Deliver". Bild © picture alliance

1981 ging's erstmals auf Platz 1 für Adam Ant und seine Band: "Stand And Deliver" bleibt aber auch und vor allem durch sein skurrilles Video in Erinnerung. Hier sehen Sie, wie ein Walkman ins 18. Jahrhundert passt.

Als fein gekleideter Räuber aus dem 18. Jahrhundert überfällt Adam Ant die Kutschen hoher Herrschaften, und schockt seine Opfer mit ihrem eigenen Spiegelbild. Eine Mischung aus Robin Hood, Jack Sparrow und Dorian Gray - das war Adam Ant 1981 im Musikvideo zu "Stand And Deliver". Zu Deutsch bedeutet der Titel so viel wie "Stehen bleiben und her mit dem Zeug!", oder auch "Geld oder Leben!".

Der Titel schoss in Großbritannien damals durch die Decke und bescherte der Gruppe fünf Wochen auf Platz 1 der UK-Charts. Unvergessen: Adam Ants Gesichtsbemalung - ein weißer Strich quer von Wange zu Wange.

Seine ausgefallenen Kostüme - auch das glamouröse Outfit aus dem "Stand And Deliver"-Video hat Adam dem Victoria and Albert Museum in London vermacht. Schätzwert: über 25.000 Pfund!

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Sendebezug: hr1, hr1 am Nachmittag, 29. Januar 2019, 15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit