Junge vor Bildschirmen
Bild © picture-alliance/dpa

Informationen zum Achtelfinaleinzug der deutschen Mannschaft, den Entscheidungen bei Punktgleichheit und ob Sie am Arbeitsplatz die WM schauen können, haben wir hier für Sie zusammengetragen.

Wie die deutsche Mannschaft das Achtelfinale erreicht

... wenn Deutschland mit mindestens zwei Toren Unterschied gegen Südkorea gewinnt - unabhängig davon, was im anderen Gruppenspiel zwischen Mexiko und Schweden passiert,.

... wenn Deutschland Südkorea besiegt und Schweden nicht gegen Mexiko gewinnt.

... wenn Deutschland gegen Südkorea gewinnt, gleichzeitig Schweden Mexiko bezwingt, und das Löw-Team bei gleicher Tordifferenz der Teams nicht die wenigsten geschossenen Tore hat.

... wenn Deutschland einen Punkt gegen Südkorea holt, gleichzeitig Schweden gegen Mexiko verliert.

... wenn Deutschland gegen Südkorea unentschieden spielt und Schweden ebenfalls ein Remis gegen Mexiko erzielt. Dann muss Deutschland gegenüber Schweden mehr Tore erzielt haben.

... wenn Deutschland gegen Südkorea mit einem Tor Unterschied verliert und Schweden gegen Mexiko mit dem gleichen Ergebnis unterliegt. Dann käme es zum Dreiervergleich zwischen Deutschland, Schweden und Südkorea (alle 3 Punkte). Bei diesem Vergleich hätte Deutschland die meisten geschossenen Tore und wäre weiter. Ausnahme: Deutschland und Schweden verlieren 0:1.

Weitere Informationen

Bei gleicher Punktzahl wird so entschieden:

1) Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
2) Anzahl der erzielten Tore aus allen Gruppenspielen
3) Anzahl Punkte aus dem direkten Vergleich
4) Tordifferenz aus den Direkt-Begegnungen
5) Anzahl der in den Direkt-Begegnungen erzielten Tore
6) Fair-Play-Wertung (Minuspunkte für Gelbe 1, Gelb-Rote 3 und Rote Karten 4)
7) Losentscheid (Wie der ablaufen sollte, erfahren Sie hier)

Ende der weiteren Informationen

Ist doch eigentlich ganz einfach: So erreicht Deutschland das #WM2018 -Achtelfinale (via @dpa_infografik ).

[zum Tweet mit Bild]

Neben Jérome Boateng (Gelb-Rot-gesperrt) wird wohl auch Sebastian Rudy (Nasenbeinbruch) in Kasan fehlen. Eine Übersicht aller bisherigen Torschützen, Gelben, Gelb-Roten und Roten Karten finden Sie hier.

WM am Arbeitsplatz- Was ist erlaubt?

Frau mit Deutschlandaccesoiresam Arbeitsplatz
Bild © picture-alliance/dpa

Am Mittwoch spielt Deutschland gegen Südkorea bei der Fußball-WM um 16.00 Uhr. Für viele Berufstätige ist das Arbeitszeit. Darf ich das Spiel im Büro anschauen? Oder wenigstens Radio hören?

Auch wenn es dem Fan-Herz wehtut: nein. Erlaubt ist das nur, wenn der Arbeitgeber es ausdrücklich gestattet. Der unterschriebene Arbeitsvertrag verpflichtet zum Arbeiten, und das sei durch das Fußballschauen zu sehr beeinträchtigt, auch wenn es nur der Live-Stream oder ein kleiner Bildschirm in der Ecke sei. Tun Sie es doch, droht zwar keine fristlose Kündigung, aber eine Abmahnung.

Am Radio mitzuhören, kann hingegen erlaubt sein, falls Ihre Tätigkeit dadurch nicht beeinträchtigt wird und Sie niemanden stören. Das hängt von Ihrem Arbeitsplatz ab: In einem Großraumbüro kann es da schon mal Ärger geben. Hat Ihr Arbeitgeber das Internet im Büro für die gelegentliche private Nutzung freigegeben, dürfen Sie ab und zu den Spielstand abrufen. Ist das Internet hingegen privat tabu, sollten Sie besser nicht auf den Liveticker schauen.

Sendung: hr1, hr1-Start, 27. Juni 2018, 6 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit