Läufer beim J.P. Morgan-Lauf
Läufer bei der J.P. Morgan Corporate Challenge. Bild © picture-alliance/dpa

In Frankfurt steigt heute der größte Firmenlauf der Welt. Straßen werden gesperrt, Busse verkehren nur eingeschränkt. Wir geben einen Überblick über die Behinderungen im Straßen- und Öffentlichen Nahverkehr.

63.870 Menschen aus 2.388 Unternehmen und 244 deutschen Städten gehen am 7. Juni um 19 Uhr beim größten Firmenlauf der Welt und der größten Laufveranstaltung Europas an den Start: Die J.P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt ist ein Sportereignis der Superlative und wird in diesem Jahr erstmals von hr1 präsentiert. Unter anderem sind die hr1-Moderatoren Doris Renck und Kai Völker vor Ort.

Einzigartig ist auch die Stimmung nach dem Lauf, wenn viele Firmen rund um den Opernplatz oder am Mainufer ihre Teams zur After-Race-Party bitten.

  • Strecke: Die Läuferinnen und Läufer absolvieren 5,6 Kilometer in Frankfurts Innenstadt. Los geht es um 19 Uhr zwischen der Alten Oper und der Hauptwache. Die Aufstellung zum Lauf ist um 18 Uhr. Nach einem Schlenker über den Uni-Campus Westend geht es am Messeturm vorbei zum Ziel auf der Senckenberganlage. Den Streckenplan gibt es hier als PDF.
J.P. Morgan Lauf Strassensperrungen
Bild © hessenschau.de

Doch so ein Großereignis bringt auch jede Menge Straßensperrungen und Behinderungen in Frankfurt mit sich. Auch der Linienverkehr von Bussen und Straßenbahnen ist im erheblichen Maß beeinträchtigt.

Die Polizei hat folgende Empfehlungen ausgesprochen:

  • Nutzen Sie, wenn möglich, öffentliche Verkehrsmittel. Meiden Sie als Kraftfahrer vor und während des Laufes die Innenstadt, da es auch im weiteren Umfeld der Laufstrecke aufgrund der hohen Teilnehmerzahl zu Behinderungen kommen wird.
  • Umfahren Sie den nördlichen und nordwestlichen Innenstadtbereich weiträumig, gegebenenfalls unter Nutzung des Autobahnringes.
  • Die Parkhäuser im Nahbereich der Laufstrecke der J.P. Morgan Corporate Challenge sind für die Zeit des Laufes nicht oder nur eingeschränkt erreichbar bzw. zu verlassen. Informieren sie sich frühzeitig, ob und wann Sie das gewünschte Parkhaus erreichen oder verlassen können.
  • Die Laufstrecke wird über mehrere Stunden von ca. 65.000 Läuferinnen und Läufern genutzt. Bitte befahren Sie während der Sperrzeit keinerlei Streckenbereiche mit Fahrrädern.

Überblick über die betroffenen Verkehrsachsen:

  • Eschersheimer Landstraße zwischen Eschenheimer Turm und Miquelallee
  • Bremer Straße / Reuterweg / Taunusanlage / Mainzer Landstraße bis Platz der Republik
  • Friedrich-Ebert-Anlage über Senckenberganlage bis Zeppelinallee in der Zeit zwischen 18:00 Uhr und 22:00 Uhr und die gesamte Bockenheimer Landstraße bis ca. 23:00 Uhr

Alle vorgenannten Sperrzeiten können je nach Veranstaltungsverlauf variieren.

Um die Belastungen für den öffentlichen Straßenverkehr so gering wie möglich zu halten, werden die erforderlichen Sperrungen, wie in den Vorjahren auch, zeitlich gestaffelt vorgenommen.

ca. 16:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr Sperrung der Startbereiche Nord und Süd:

  • Ab Eschenheimer Tor die Straßenführung Taubenstraße - Börsenstraße - Große Gallusstraße - Goetheplatz- / Börsenstraße
  • Ab Taunustor die Neue Mainzer Straße in Fahrtrichtung Eschenheimer Turm sowie die in diesem Straßenzug zuführenden Straßen

Hinweis: Die Zufahrten zum Hotel Hilton und zu den Parkhäusern sind über die Taubenstraße bis ca. 18:30 Uhr möglich! Im weiteren Verlauf ist mit erheblichen Behinderungen während der Abfahrten aus den Parkhäusern zu rechnen. Bis ca. 16:00 Uhr ist die Zufahrt zum Parkhaus Junghofstraße und Goetheplatz über das Taunustor möglich, und bis ca. 18:00 Uhr, die Zufahrt zum Parkhaus Börse.

ca. 17:30 Uhr bis ca. 23:00 Uhr, Sperrung der Linksabbiegerspuren:

Von der Zeppelinallee in die Bockenheimer Landstraße von der Bockenheimer Anlage in die Bockenheimer Landstraße von der Bockenheimer Anlage in die Junghofstraße
ca. 17:30 Uhr Bockenheimer Landstraße in beide Fahrtrichtungen zwischen bis 23:00 Uhr Opernplatz und Feuerbachstraße Mainzer Landstraße ab Platz der Republik in Richtung Alte Oper
ca. 18:15 Uhr Sperrung der stadtauswärts führenden Fahrbahn der bis 22:00 Uhr Senckenberganlage ab der Ludwig-Erhard-Anlage
ca. 18:15 Uhr Hansaallee ab Miquelallee Richtung Innenstadt bis 21:30 Uhr
ca. 18:00 Uhr Die komplette Laufstrecke wird sukzessive gesperrt bis 22:00 Uhr
ca. 18:15 Uhr Eschersheimer Landstraße ab Miquelallee Richtung bis 21:30 Uhr Innenstadt
ca. 18:00 Uhr Sperrung der nördlichen Fahrbahn der Friedrich-Ebert-Anlage bis 22:00 Uhr (stadtauswärts)
Als Ausweichstrecke können nur der Alleenring und das Mainufer empfohlen werden.

Die Innenstadt kann über die Berliner Straße und den Theatertunnel angefahren und verlassen werden. Aus südlicher Richtung kommend ist die Innenstadt über die Alte Brücke sowie die Flößerbrücke zu erreichen.

In den Bereichen Miquelallee, Zeppelinallee, Frauenlobstraße, Am Leonardsbrunn Hansaallee, Bremer Straße und Sonnemannstraße ist aufgrund abgestellter Teilnehmerbusse ebenso mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Die S- und U-Bahnen können ungehindert fahren. Bis in die Abendstunden werden durch die Betreibergesellschaft zusätzliche Wagen im U-Bahnverkehr eingesetzt.

Im Busverkehr wird es folgende Änderungen geben:

  • Einschränkungen gibt es ab etwa 16.30 Uhr für fünf Buslinien, die den Läufern ausweichen müssen: Die Linie 32 verkehrt nur zwischen Ostbahnhof und Miquel-/ Adickesallee, die Linie 36 zwischen Hainer Weg und Eschenheimer Tor bzw. Alter Gasse.
  • Die Linie 50 umfährt den Bereich an der Messe, indem sie ab dem Katharinenkreisel über die Voltastraße zur Ludwig-Erhard-Anlage umgeleitet wird, wo sie endet. In der Gegenrichtung verkehrt die Linie 50 ab etwa 17.00 Uhr nur zwischen Ludwig-Erhard-Anlage und Unterliederbach West.
  • Die Linie 64 ist ab etwa 16.40 Uhr nur zwischen Ginnheim und Miquel-/Adickesallee unterwegs. Die Linie 75 stellt ihren Betrieb ab etwa 16.30 Uhr ein.
  • Zusätzliche Fahrzeuge werden auf der Buslinie 34 ab dem Rödelheimer Bahnhof in Richtung Bornheim eingesetzt: Nachmittags verkehrt die Linie hier schon ab 13.00 Uhr alle 7 bis 8 Minuten. Und abends ist sie eine Stunde länger, bis Mitternacht, im Viertelstunden-Takt unterwegs.
  • Die S-Bahn-Linien S1 bis S 9 bieten ebenso wie die meisten U-Bahn-Linien (U1 bis U4, U6 bis U8) bis in die späten Abendstunden mehr Platz durch zusätzliche Wagen.
  • Die U-Bahn-Linien U4, U6 und U7 fahren bis spät am Abend deutlich öfter: So ist bis 23.30 Uhr alle fünf Minuten eine Bahn zwischen Bockenheimer Warte und Seckbacher Landstraße (U4) sowie zwischen Industriehof und Zoo (U6, U7) unterwegs. Alle drei Linien halten an der Bockenheimer Warte, also in unmittelbarer Nähe des Zieleinlaufs in der Senckenberganlage.

Zusätzliche Fahrten und Linien-Unterbrechungen sind in der Fahrplanauskunft unter www.rmv.de abrufbar. Die Mitarbeiter des RMV-Servicetelefons helfen gerne mit aktuellen Informationen und konkreten Fahrtvorschlägen weiter. Sie sind rund um die Uhr erreichbar unter 069 / 24 24 80 24.

Der Veranstalter hat zudem ein Informationstelefon für Fragen rund um die Veranstaltung mit der Rufnummer 0160 / 25 61 658 eingerichtet und die JPMCC-App veröffentlicht.

Sendung: hr1, hr1 Start, 07. Juni 2018, 6 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit