Brizza Pizza mit Brezelteig

In Aschaffenburg, knapp hinter der hessischen Grenze, wird kulinarische Geschichte geschrieben. Dort nämlich hat die Wirtin Jennifer Zeller erst kürzlich die Brizza erfunden. Die Kombination aus Brezel und Pizza lässt den Gästen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Uns hat die Wirtin verraten, wie die Brizza gemacht wird.

Brizza mit Erfinderin

"Ich verstehe nicht, warum es 2020 werden musste, bis das jemand erfunden hat", schreibt ein begeisterter Brizza-Fan auf Twitter. Ein Lob, das besonders Jennifer Zeller freut. Sie ist die Erfinderin der Brizza, eine Mischung aus Brezel und Pizza.

Die Wirtin betreibt in Aschaffenburg gemeinsam mit ihrer Familie das Wirtshaus Wurstbendel und wollte etwas Neues und Kreatives auf die Karte setzen. Gemeinsam mit ihrem Bruder stellte sie sich in die Küche und experimentierte. Die nötige Zeit fanden die Geschwister während der Schließung ihres Lokals aufgrund der Corona-Krise. "Und weil wir Brezel sehr lieben, kam am Ende dann die Brizza raus", fasst Jennifer Zeller das Ergebnis zusammen.

Dünner Boden, dicker Rand

Und sie verrät uns auch, wie die Brizza gemacht wird: Dafür braucht man Laugenteig, der rund ausgerollt wird. In der Mitte muss er dünn sein, der Rand jedoch bleibt dick. Als Belag nimmt man, anders als bei der klassischen Pizza, Schmand statt Tomatensoße. Der Belag sollte bayerisch und deftig sein. Im Wurstbendel greift man je nach Variation zu Weißwürsten, Bergkäse, Obatzda, Zwiebeln und auch zu süßem Senf. Erhältlich sind aktuell vier verschiedene Brizzas: mit Obatzda, Weißwurstscheiben und süßem Senf, Rostbratwürsten und Spargel.

Begeisterung der Gäste ist groß

"Wir waren sehr gespannt, wie die Gäste reagieren", erzählt die Wirtin. Ende Mai ist die Brizza in den Verkauf gegangen und die Begeisterung der Gäste ist groß, die Nachfrage nimmt zu. "Tatsächlich haben wir jetzt schon einige Besucher, die nur wegen der Brizza extra zu uns kommen", berichtet Jennifer Zeller.

Und auch in den sozialen Netzwerken macht das außergewöhnliche Gericht schon die Runde. Doch wenn es nach der Wirtin geht, ist die Erfolgsgeschichte der Brizza noch lange nicht zu Ende. Eine Variation mit Pfifferlingen im Herbst ist schon in Planung und auch eine süße Variante soll noch auf die Karte.

Sendung: hr1, hr1-Dolce Vita, 6.6.2020, 12 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit