Heizung Geld sparen

Was glauben Sie, was in Ihrer Wohnung richtig Geld einbringen würde, wenn Sie es erneuern? Ihre Heizung! Denn wenn Sie die jetzt klimafreundlich austauschen, dann bekommen Sie dafür nicht nur Geld vom Staat, sondern Sie können auch so richtig Heizkosten sparen.

Seit dem 1. Januar ist die Bundesförderung für effiziente Gebäude in Kraft getreten. Wir fragen bei hr 1-Wirtschaftsreporterin Juli Rutsch nach:

Was genau wird vom Staat bezuschusst?

Juli Rutsch: Vor allem, der Austausch der Heizkörper. Also diese alten Dinger aus den 70er Jahren gegen neue, die nicht nur viel schicker aussehen, sondern auch viel effizienter sind. Gefördert werden da zum Beispiel Gas-Hybridheizungen, also wenn die Wärme sich speist aus Gas und Sonne. Oder wenn man komplett auf eine Anlage umsteigt, bei der die Sonnenenergie eingefangen und gespeichert wird.

Und gefördert werden auch Thermostate. Da gibt es mittlerweile ganz moderne, die über WLAN funktionieren und sich zum Beispiel von der Arbeit aus steuern lassen, dass man etwa eine Stunde vorher schon mal zuhause heizt, bevor man Feierabend macht.

Wie kann man die Höchstförderung von 45 Prozent abgreifen?

Juli Rutsch: Der Zuschuss ist abhängig davon, für welche Art der Anlage man sich entscheidet. Und welche Kosten davon am Ende förderungsfähig sind. Um wirklich 45 Prozent der Kosten wiederzubekommen, sollte man sich dann auch eine der innovativen Biomasse-Heizungen anschaffen. Also die mit Biobrennstoffen laufen, wie Holz, Pellets, Stroh oder Getreide. Also Rohstoffe, die wieder nachwachsen. Und wenn man dafür eine Ölheizung austauscht, dann gibt es noch mal einen Extrabonus vom Staat obendrauf. Dann sind es bis zu 50 Prozent der Kosten, die man erstattet bekommt.

Wie viel Geld spart man jährlich bei den Heizkosten?

Juli Rutsch: Wenn man die Heizung modernisiert, dann kann man tatsächlich 30 Prozent der Heizkosten einsparen. Experten sagen zudem, dass sich die Investition schon nach wenigen Jahren lohnen würde. Und Vorteil bei den Biomasse-Heizungen ist auch: als Hausbesitzer kann man unabhängig von Gas oder Öl heizen. Und natürlich leistet man einen enormen Beitrag zum Klimaschutz mit einer Verbesserung der CO2-Bilanz.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 20.1.2021, 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit