abc
Auch Henna kann als rein pflanzliches Färbemittel für Haare verwendet werden. Bild © Colourbox.de

Wer die natürliche Haarfarbe auffrischen oder die ersten grauen Haare kaschieren möchte, findet die Zutaten dazu auf dem Wochenmarkt, in der Obstabteilung oder beim Spaziergang. Unsere Tipps und Rezepte aus der hr1-Redaktion

Gleich vorweg: Wer seine Haare ohne synthetische Inhaltsstoffe färben will, sollte sich etwas Zeit nehmen und sich gut vorbereiten. Alte Handtücher, eine Rolle Frischhaltefolie, ausrangierte Schalen und Löffel, alte Zeitungen und ein Küchentimer gehören zur Grundausstattung für Heimfriseure. Und ganz wichtig: Vor dem Färben sollte man mit einer Haarmaske aus Tonerde die Styling-Reste, Silikone und alte Ablagerungen entfernen. Nur so kann die Farbe optimal aufgenommen werden.

Auch für Anfänger geeignet: Kaffee und Tee

In einem Becher sechs Teebeutel (am besten Schwarztee) mit kochendem Wasser übergießen und gut abkühlen lassen. Den Schwarztee gleichmäßig über das feuchte Haar gießen. Haar mit Frischhaltefolie umwickeln und ein altes Handtuch um die Schultern legen. Die Haarpackung mindestens eine Stunde einwirken lassen. Haare mit klarem Wasser ausspülen, bis das Wasser klar ist. Übrigens: Mit Kaffeesatz kann man braunem Haar mehr Glanz geben: Einfach im Haar verteilen, mit Folie umwickeln und 15 Minuten einwirken lassen. Danach gründlich ausspülen.

Für Geduldige: Walnuss-Schalen

Getrocknete Walnuss-Schalen in einer Kaffeemühle mahlen, bis etwa eine Hand voll Pulver hat. Das Pulver mit kochendem Wasser aufgießen und zu einem zähen Brei verrühren. Mit einem Esslöffel Zitonensaft und Olivenöl verrühren. Ab damit auf den Kopf und bis zu zwei Stunden einwirken lassen.


Für Experimentierfreudige: Lila-Ton mit Holunder

Das Rezept für violetten Haarton klingt fast wie ein Kochrezept: Man nehme ein Eigelb und fünf bis sechs Zweige Holunderbeeren. Holunderbeeren vom Stiel zupfen, in einem Sieb über Wasserdampf köcheln lassen. Früchte zu Brei verarbeiten, mit dem Eigelb vermengen. Die Colormaske ins feuchte Haar einmassieren, mit Frischhaltefolie umwickeln und mindestens 60 Minuten einwirken lassen. Danach sorgfältig ausspülen.

Gegen graue Haare: Salbei

Vier Esslöffel frische Salbeiblätter oder zwei Esslöffel getrockneten Salbei mit einem Beutel Schwarztee in 100 Milliliter Wasser etwa 30 Minuten köcheln lassen. Alles in ein Sieb geben, die Flüssigkeit im Haar verteilen. Anschließend etwa 30 Minuten einwirken lassen und ausspülen. Salbei soll erste graue Haaren kaschieren. Einfach ausprobieren!

Für Geübte: Henna

Diese natürliche Pflanzenfarbe wird seit dem Altertum als Färbemittel für Haut und Haare eingesetzt. Hennapulver besteht aus getrockneten, pulverisierten Blättern des Hennastrauchs. Es kann mit verschiedenen Flüssigkeiten wie Schwarztee, Rotwein, Milch, Olivenöl oder Wasser zu einem zähen Brei vermischt werden. Im Unterschied zu chemischen Haarfarben legt sich Henna wie ein Film um das Haar und dringt nicht in die Haarstruktur ein. So bekommen die Haare mehr Volumen und Glanz.

Weitere Informationen

Tipp für Tierschützer

Wer bei seiner gekauften Haarfarbe sicher sein will, dass sie ohne Tierversuche auskommt und die Farbe vegan ist, sollte auf den BDHI-Standard und Zertifizierungen wie "NaTrue" und "cruelty free" von Peta achten. Letzteres ist das Symbol mit dem Häschen.

Ende der weiteren Informationen

Doch der Einsatz von Henna will geübt sein: Auf jeden Fall Handschuhe tragen und die individuelle Einwirkzeit herausfinden, am besten mit einer Probesträhne. Je länger die Einwirkzeit, umso intensiver die Farbe. Zudem hängt das Farbergebnis von der Menge des Hennas, der natürlichen Haarfarbe und der Haarstruktur ab. Hennapulver gibt es in Bioläden, Reformhäusern und Drogerien.

Mittelblonde oder hellbraune Haare werden hell rötlich, dunkelbraunes oder schwarzes Haar erhält einen rötlichen Schimmer. Mit schwarzem Henna-Pulver wird dunkelbraunes Haar Schwarz mit leicht bläulichen Farbreflexen.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 12.2.2019, 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit