Rauchverbot im Auto

In sieben europäischen Ländern ist das Rauchen im Auto strengstens verboten, wenn Kinder mitfahren. Die Bußgelder sind zum Teil recht drastisch. Schauen Sie mal in unsere Übersicht.

Bei unseren österreichischen Nachbarn gilt ein Rauchverbot im Auto, wenn Minderjährige im Fahrzeug sitzen. Damit ist die Alpenrepublik das siebte europäische Land, in dem so eine Gesetz in Kraft tritt.

Rauchen am Steuer: Strafen zwischen 68 und 5.000 Euro

Das Verbot gilt für den Fahrer und alle Mitreisenden. Bei einem Verstoß wird laut ADAC eine Verwaltungsstrafe von bis zu 100 Euro fällig. Im Wiederholungsfall drohen bis zu 1.000 Euro.

Neben Österreich gibt es ein Rauchverbot auch in Irland, Italien, Griechenland, Zypern, Frankreich sowie in Großbritannien mit Ausnahme Nordirlands. Außerhalb Europas gibt es Rauchverbote in Südafrika, Australien und einigen Bundesstaaten der USA und Kanadas.

Alle detaillierten Informationen zum Rauchverbot am Steuer in den europäischen Ländern * (Stand: Mai 2019) finden Sie hier:

  • Österreich: Das Rauchverbot gilt in privaten Fahrzeugen, in denen sich mindestens eine Person unter 18 Jahren befindet. Ein Verstoß kostet bis zu 100 Euro, im Wiederholungsfall werden zu 1.000 Euro fällig.
  • Frankreich: Hier gilt wie in Österreich ein Rauchverbot im Pkw in der Gegenwart von Kindern unter 18 Jahren. Verstöße kosten 68 Euro.
  • Italien: Ein Rauchverbot in Pkw gilt dann, wenn Schwangere oder Minderjährige im Fahrzeug sind. Die Bußgelder bewegen sich zwischen 500 und 5.000 Euro, wenn Schwangere oder Kinder unter 12 Jahren im Auto sitzen. Bei Kindern zwischen 12 und 17 Jahren liegen die Bußgelder im Bereich von 250 bis 2.500 Euro.
  • Griechenland: Das Qualmen in privaten Pkw, in Taxen sowie in öffentlichen Bussen ist untersagt, wenn Kinder unter 12 Jahren mitfahren. Bei Zuwiderhandlung drohen bis zu 1.500 Euro Strafe. Wird in einem öffentlichen Verkehrsmittel geraucht - egal ob Fahrer oder Passagier - droht dem Fahrer ein Bußgeld in Höhe von bis zu 3.000 Euro sowie ein Fahrverbot von einem Monat, wenn Kinder unter 12 Jahren im Fahrzeug anwesend sind.
  • Irland: Auf der grünen Insel muss man mit einem Bußgeld ab 100 Euro rechnen, wenn man im Auto qualmt und eine Person unter 18 Jahren an Bord ist. Verstöße werden mit einem Bußgeld ab 100 Euro geahndet.
  • Großbritannien (England und Wales): In diesen Landesteilen der britischen Insel ist das Rauchen in Fahrzeugen untersagt, wenn Mitfahrer unter 18 Jahren im Fahrzeug sind. Vergehen kosten 50 Pfund (ca. 60 Euro). Eine Ausnahme gilt für Cabrios.
  • Großbritannien (Schottland): Hier gilt dieselbe Regel wie in England und Wales. Allerdings ist die Strafe hier höher. 100 Pfund (ca. 120 Euro) werden fällig. E-Zigaretten sind in Schottland von der Regelung nicht betroffen. 
  • Zypern: Auf der Mittelmeerinsel gilt das Rauchverbot bei Minderjährigen unter 16 Jahren. Bei Zuwiderhandlung droht eine Strafe von bis zu 85 Euro.

* Auch in einigen skandinavischen Ländern sowie in den Niederlanden und Polen wird derzeit über die Einführung eines Rauchverbots im Pkw diskutiert. Konkrete Regelungen bestehen derzeit allerdings noch nicht.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 10.10.2019, 9 - 12 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit