Buntes Haus im Wald

Haben Sie schon mal "Haustausch-Ferien" gemacht? Also den Urlaub in einem anderen Land im Haus fremder Menschen verbracht und diese dann im Gegenzug bei sich im Haus wohnen lassen? Wir erklären den günstigen Ferien-Trend und zeigen, welche Anbieter es gibt und worauf Sie achten müssen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Erlebnisbericht Haustausch-Urlaub

Haustausch - Schnorcheln Indonesien
Ende des Audiobeitrags

Viele Familien finden die Idee toll: Unbekannten das eigene Zuhause überlassen und dafür in deren Haus oder Wohnung den Urlaub verbringen. Alles, was Sie dafür brauchen, ist die eigene Zahnbürste, ein paar Klamotten und ein nettes, kleines Gastgeschenk. Ansonsten dürfen Sie als Gäste alle Dinge benutzen oder verwenden, die im Haus vorhanden sind.

Vier deutschsprachige Anbieter auf dem Markt

Weltweit bieten mehrere Haustausch-Portale ihre Dienste an. Das Geschäftsmodell ist bei fast allen gleich: Interessenten registrieren sich, zahlen eine Jahresgebühr und können dann beliebig viele Tauschpartner unter den anderen Mitgliedern suchen.

Videobeitrag

Video

zum Video hr1-Redakteur Stefan Müller über seinen Haustausch-Urlaub

hr1-Redakteur Stefan Müller und seine Frau Eva
Ende des Videobeitrags

Auch hr1-Redakteur und seine Familie haben diese interessante Urlaubsart für sich entdeckt. Im Video schildert er seine Erfahrungen. Wir stellen Ihnen drei Anbieter vor, die eine deutschsprachige Webseite betreiben: Haustauschferien, HomeLink und Intervac.

1. Homeexchange

Der amerikanische Anbieter wurde 1992 gegründet und umfasst Wohnungen, Häuser sowie Ferienwohnungen inklusive Auto und Boot. Hier sind auch einseitige Gastbesuche und ein zeitversetzter Tausch erlaubt.

Weitere Informationen

Mitglieder: 70.000 in 149 Ländern
Kosten: 130 Euro für 12 Monate. Eine Gold-Mitgliedschaft für bis zu drei eigene Domizile kostet 430 Euro.
Besonderheit: Wer ein Mitglied als Gast aufnimmt, bekommt eine Gutschrift, die er bei einem Besuch anderswo einlösen kann. Kostenlose Schnupper-Mitgliedschaft für 14 Tage möglich.
Webseite: www.homeexchange.com

Ende der weiteren Informationen

2. HomeLink

Ebenfalls ein amerikanischer Anbieter, der schon seit 1953 besteht. Getauscht werden hier ebenfalls Wohnungen, Häuser sowie Ferienwohnungen inklusive Auto und Boot. Mitglieder können hier Haushüter suchen und zeitversetzt tauschen.

Weitere Informationen

Mitglieder: 13.500 in 70 Ländern
Kosten: 140 Euro für 12 Monate, die ersten 30 Tage sind kostenlos (Gastzugang). 260 Euro kosten 24 Monate, 390 Euro zaheln Sie für 36 Monate. Wenn im ersten Jahr kein Tausch zustande kommt, ist das zweite Jahr kostenfrei.
Besonderheit: Garantiefonds über 2.500 Euro und Tausch-Rücktrittsgarantie.
Webseite: www.homelink.de

Ende der weiteren Informationen

3. Intervac

Dieser europäische Anbieter stammt aus der Schweiz und den Niederlanden. Im Angebot: Wohnungen, Häuser und klassische Ferienwohnungen. Auch wer hier einen Haushüter sucht, wird fündig. Ein zeitversetzter Tausch ist auch hier möglich.

Weitere Informationen

Mitglieder: 9.000 in 30 Ländern
Kosten: 110 Euro für 12 Monate, 195 Euro für 24 Monate.
Besonderheit: Kostenlose Schnupper-Mitgliedschaft für 20 Tage.
Webseite: www.intervac-homeexchange.com

Ende der weiteren Informationen

Wichtige Tipps vom Profi

Wenn Sie sich für einen Haus- oder Wohnungstausch entscheiden, sollten Sie ein paar Dinge beachten. "Überprüfen Sie Telefonnummer, E-Mailadresse und Social-Media-Account des Tauschpartners", sagt Christian A. Rumpke, Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Brandenburg und leidenschaftlicher Wohnungstauscher.

Weitere Tipps:

  • Telefonieren Sie auch mal mit potentiellen Tauschpartnern, statt nur zu mailen.
  • Lesen Sie Gästebucheinträge und Bewertungen aufmerksam.
  • Schließen Sie eine Tauschvereinbarung ab - Formulare finden Sie bei den Tausch-Portalen im Netz. Verschicken Sie diese per Post mit der Bitte um Unterschrift und Rücksendung.
  • Informieren Sie Ihre Nachbarn, wenn Tauschpartner in Ihrem Haus sind.
  • Wenn Sie Gäste sind: Räumen Sie auf und bringen Sie die Wohnung wieder in den Urzustand - der Tauschpartner wird es Ihnen danken.

Sendung: hr1, hr1-Koschwitz am Morgen, 18.7.2019, 5-9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit