Kerze an einem Fenster

Vorfreude ist die schönste Freude, heißt es. Gerade zur Weihnachtszeit passt dieses Sprichwort wie kein anderes - also machen Sie es sich mit Ihren Liebsten gemütlich, schmücken Sie Ihr Zuhause und schlemmen Sie nach Herzenslust. Mit diesen Tipps wird das Fest zum Highlight.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Weihnachtshessisch für Fortgeschrittene

Ende der Bildergalerie

In ein paar Wochen ist Weihnachten. Viele Geschäfte sind schon festlich geschmückt, die Leute tummeln sich auf den zahlreichen Weihnachtsmärkten in Hessen - doch bei Ihnen kommt trotzdem keine Weihnachtsstimmung auf?

Das kann viele Gründe haben: Der Stress im Alltag lässt Sie nicht zur Ruhe kommen, die Arbeit im Büro stapelt sich und viele Aufgaben oder Projekte müssen noch vor dem Jahreswechsel bewältigt werden. Oder ist es das Wetter, das Sie nicht an Weihnachten denken lässt? Frei nach dem Motto: kein Schnee, keine Stimmung.

Die besten Tipps, um in Weihnachtsstimmung zu kommen

Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt, mit denen Sie nach und nach in Weihnachtsstimmung kommen:

  • Erstellen Sie eine Weihnachts-Playlist

Musik erfüllt uns auf einfache Art und Weise mit Glück. Daher gehört eine Playlist mit den schönsten Weihnachtsliedern zur absoluten Grundausstattung. Mischen Sie Genres wie Pop, Rock, Swing, Klassik oder Soul doch einfach mal zu einem bunten Mix zusammen - so ist von allem etwas dabei. Alternativ gibt es auf Spotify viele bereits erstellte Playlists zum Herunterladen.

  • Basteln Sie sich einen Adventskranz

Licht hat eine anziehende Wirkung auf uns. Speziell im Christentum steht es symbolisch für die Ankunft des Herrn. Die vier Kerzen des Adventskranzes kennzeichnen die vier Adventssonntage und machen auf die Geburt Jesu an Weihnachten aufmerksam. Ein klassischer Adventskranz wird mit wohl duftendem Tannengrün gebunden und mit vier großen Kerzen verziert. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Mit Steckschaum lassen sich im Übrigen ganz tolle Kränze basteln!

  • Verschenken Sie einen selbstgemachten Adventskalender

Kein Weihnachtsfest ohne Adventskalender - egal wie alt man ist. Eine kleine Überraschung am Tag macht jedem Freude. Mittlerweile gibt es Beauty-Adventskalender, die klassischen Schoko-Adventskalender oder man ist selber kreativ und gestaltet einen eigenen Adventskalender. Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für drei unterschiedliche, selbstgebastelte Adventskalender.

  • Schauen Sie Ihre liebsten Weihnachtsfilme

Alle Jahre wieder laufen die bekanntesten Weihnachtsfilme im Fernsehen und auf allen Streaming-Plattformen. Suchen Sie sich bei Netflix und Co. einfach Ihre Favoriten raus und mümmeln Sie sich mit einer großen Tasse Tee und leckeren Plätzchen auf der Couch. Zu den Favoriten der hr1-Hörer gehören jedes Jahr: "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", "Schöne Bescherung", "Kevin – Allein zu Haus", "Der kleine Lord", "Tatsächlich Liebe", "Der Polarexpress", "Sissi" oder "Santa Clause - Eine schöne Bescherung".

  • Lernen Sie von den Kleinen

Egal ob eigene Kinder, Nichten, Neffen oder Patenkinder: Leuchtende Kinderaugen werden auch bei Ihnen Vorfreude auslösen. Verbringen Sie einen Nachmittag mit den Kleinen, gerade in der Weihnachtszeit. Zum Beispiel beim Rentiergucken im Zoo, beim Plätzchen backen oder beim gemeinsamen Wunschzettelschreiben. Hier finden Sie einen klassischen Wunschzettel zum Ausdrucken [PDF - 457kb].

  • Besuchen Sie Ihren Lieblings-Weihnachtsmarkt

Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ist genau das Richtige, um in weihnachtliche Stimmung zu kommen. Aber gehen Sie nicht am Wochenende hin, da sind die Märkte meist überfüllt. Wählen Sie lieber einen Tag unter der Woche - und dann am besten nachmittags. Da ist es wesentlich entspannter. Hier finden Sie eine Übersicht der 24 schönsten Weihnachtsmärkte in Hessen.

Sendung: hr1, hr1 am Sonntagmorgen, 1.12.2019, 6-10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit