Grüne Hotdogs

Durch die Corona-Prävention gerät auch die Küchenroutine durcheinander: Der Nachwuchs, sonst in der Schule oder Kita verköstigt, hat Mittagshunger. Mama und Papa im Home-Office knurrt ebenfalls der Magen. Warum nicht einfach mal zusammen kochen? Das macht Spaß und fördert den Zusammenhalt. Probieren Sie‘s mal aus! Wir haben kinderleichte Rezepte für Sie!

Ob bei den Eltern oder Großeltern: Wenn Kinder in der Küche helfen dürfen, wirkt sich das positiv auf deren Entwicklung aus: Die kleinen Beiköche erfahren, wie sich durch ihre eigenen Hände Dinge verändern und verwandeln können. Das stärkt das Selbstbewusstsein und die Feinmotorik wird durch Schneiden, Rühren, Kneten oder Formen verbessert. Außerdem entdeckt und erschmeckt der Nachwuchs ganz nebenbei unterschiedliche Nahrungsmittel und Gewürze. Mit je einer Prise Wissen über Herkunft, Inhaltsstoffe und Vitamine gewürzt, wird die Küche zu einem spannenden Lernort.

Der Spaß am Kochen ist prägend

Gemeinsames Kochen soll laut Wissenschaft sogar das spätere Leben beeinflussen, denn gesunde Ernährung wird schon im Kindesalter geprägt: Wer als Kind mit Fertigkost und Fastfood aufwächst, wird diese Ernährungsgewohnheit meist auch im Erwachsenenalter beibehalten. Klar, in bestimmten Entwicklungsphasen sind monatelang nur Nudeln, Nutellabrötchen oder „Igitt-Gemüse-ess-ich-nicht“ angesagt. Doch Geduld und den Nachwuchs frühzeitig in der Küche mit einzubinden, lohnen sich.

Denn "schmeckt nicht, gibt’s nicht". Ein Kind solle die Möglichkeit haben, Lebensmittel erstmal zu probieren und dann zu entscheiden, ob es das mag oder nicht, sagt Sternekoch Holger Stromberg sagt: Das hat er schon als Koch der Nationalelf so gehalten und so hält er es auch in seinem Kochbuch für Kinder: "Manege frei für kleine Köche – Superhelden essen clever". Daraus haben wir Rezepte für Sie ausgesucht und noch eines für selbstgemachte Nuss-Schoko-Creme dazugepackt. Wetten, dass es den Kleinen und den Großen schmeckt?

Wie Zauberei: Weiße Tomatensuppe

Download

Download

zum Download Weiße Tomatensuppe

Ende des Downloads

Ein Experiment für groß und klein ist die "weiße Tomatensuppe". Über Nacht verlieren Tomatensuppe wie durch Zauberhand ihre Farbe. Dekorieren kann man – sofern sie wieder wachsen – mit Gänseblümchen aus dem Garten.

Vitamine im Rechteck: Rote-Bete-Fischstäbchen

Download

Download

zum Download Rote-Bete-Fischstäbchen

Ende des Downloads

Wie macht man Kindern Gemüse und echten Fisch schmackhaft? Zum Beispiel mit raffiniertren Rote-Bete-Fischstäbchen. Alles selbst gemacht schmeckt es noch mal so gut, auch wenn es rote Finger gibt, beim Rote-Bete-Dip.

Macht richtig Laune: Grüner Hotdog

Download

Download

zum Download Grüne Hotdogs mit Pastinaken

Ende des Downloads

In einen Hotdog muss nicht immer eine Wurst, sagt Sternekoch Holger Stromberg. Pastinaken eigenen sich prima für die Veggie-Variante. Mit etwas Spinat färbt man den Brötchenteig schön grün und dann kann drauf, was drauf passt: Röstzwiebeln, Ketchup, Mayo und Gewürzgurken.

Luftig und lecker: „Wünsch Dir was“-Maisbrot

Download

Download

zum Download Maisbrot

Ende des Downloads

Brotbacken steht auch bei Kindern hoch im Kurs – hier kann man bestimmen, welche Zutaten reinkommen und was am besten schmeckt. Ein Maisbrot ist ein luftiges Gebäck, ähnlich wie ein Rührkuchen und passt super zur beliebten Nuss-Nugat-Creme. Aber herzhaft geht natürlich auch.

Viel besser als gekauft: selbst gemachte Nuss-Schoko-Creme

Download

Download

zum Download Susanne Reininger: Nuss Schoko Creme

Ende des Downloads

Mit wenigen Zutaten ist diese schmackhafte Nutella-Alternative flott zubereitet. In einem hohen Rührbecher mit einem Mixstab zu einer geschmeidigen Masse verarbeitet und in Schraubgläser abgefüllt, hält sich die leckere Creme mindestens eine Woche im Kühlschrank.

Selbst Gemachtes schmeckt besser Probieren Sie beim gemeinsamen Kochen auch Gemüse und andere Nahrungsmittel aus, die Ihr Kind sonst nicht mag: zum Beispiel Gurken, Tomaten, Spinat, Brokkoli, Salat, Quark oder Vollkornbrot. Denn wie durch Zauberei schmeckt vielen Kindern plötzlich etwas, wenn sie es selbst zubereitet haben.

Sendung: hr1 am Vormittag, 18.3.2020, 9-12 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit