"Unterleuten - Das zerrissene Dorf" / Dreiteiler: V.l.n.r.: Betty Kessler (Sarina Radomski), Hilde Kessler (Dagmar Manzel), Gombrowski (Thomas Thieme), Björn (Alexander Hörbe), Linda Franzen (Miriam Stein), Elena Gombrowski (Christine Schorn sitzend), Frederick (Jacob Matschenz), Jule Fließ (Rosalie Thomass), Arne Seidel (Jörg Schüttauf), Gerhard Fließ (Ulrich Noethen), Kron (Hermann Beyer), Schaller (Charly Hübner), Wolfi Hübschke (Bjarne Mädel), Anne Pilz (Mina Tander), Miriam Schaller (Nina Gummich), Meiler (Alexander Held), Kathrin Kron-Hübschke (Bettina Lamprecht), Krönchen (Una Lir, in der Bildmitte unter einem der Tische am Boden sitzend).

Mit Popcorn, Chips und einer Couch als XXL-Kinosessel können Sie auch zuhause Kinofeeling schaffen. Wir empfehlen Ihnen angesagte TV-Serien dazu - für extralange Filmabende mit Bonusmaterial. Schauen Sie mal rein!

Tipp 1 - "Unsere wunderbaren Jahre": Ein fesselndes Gesellschaftspanorama

Szene aus  dem TV-Mehrteiler "Unsere wunderbaren Jahre" mit Katja Riemann

Am 18. März startet die erste Doppelfolge über die Geschichte einer Familie zwischen Kriegsvergangenheit, Währungsreform und Wirtschaftswunder. Durch die Digital-First-Strategie der ARD ist der hochkarätig besetzte Dreiteiler schon vorab in sechs Einzelfolgen in der Mediathek zu sehen.

Die Story beginnt am Tag der Währungsreform: Am 20. Juni 1948 erhält jeder Bürger mit 40 druckfrischen D-Mark das "Startgeld" für einen Neuanfang. Auch das Fabrikanten-Ehepaar Christel und Eduard Wolf (Katja Riemann und Thomas Sarbacher), aus Altena, einer Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen, ihre drei Töchter Ulla, Gundel und Margot (Elisa Schlott, Vanessa Loibl und Anna Maria Mühe) und deren Freunde Jürgen, Benno und Tommy (Ludwig Trepte, Franz Hartwig und David Schütter) sowie der Geschäftsmann Walter Böcker (Hans-Jochen Wagner) sind darunter.

Die Protagonisten haben alle den Krieg und die Nazi-Diktatur überstanden, nun träumt jeder von einem neuen Leben und einer friedlichen Zukunft: Sie feiern Erfolge, kämpfen um Anerkennung, scheitern mit ihren Träumen, finden oder verlieren die große Liebe. Die sechs Folgen zu je 45 Minuten der ersten Staffel können in der ARD-Mediathek bis zum 23. Juni 2020 abgerufen werden.

Dazu gibt es unterhaltsames Bonusmaterial wie ein Blick hinter die Kulissen, Interviews mit Schauspielern, einem kleinen Lehrstück über den Tanz in den 40er- und 50er-Jahren sowie "Geheimtipps" der Wolf-Frauen: "Was tun bei Halsschmerzen, Husten oder Mandelentzündung? Quark, Thymian und Butter sollen helfen!"

Link zur Mediathek

Tipp 2 - "Babylon Berlin": Eintauchen in das Lebensgefühl der 20er Jahre

Babylon Berlin

Sie ist längst Kult, die Serie um den jungen Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch), der in den 20er Jahren, einer Zeit des großen gesellschaftlichen und politischen Umbruchs, aus Köln nach Berlin versetzt wird. Seine Ermittlungen in der Reichshauptstadt führen ihn in einen Sumpf aus Drogen, Korruption, Kunst und Extremismus.

In der Serie, die nach der Bestseller-Reihe von Volker Kutscher entstanden ist, werden die "Goldenen Zwanziger" wieder lebendig. Die Crème de la Crème der deutschen Schauspielriege brillieren in ihren Rollen: Volker Bruch als Kommissar Gereon Rath und Hanna Herzsprung als dessen Geliebte, Liv Lisa Fries als Charlotte "Lotte" Ritter, die ebenfalls bei der Polizei arbeitet, Peter Kurth als korrupter Oberkommissar bei der Sitte, Lars Eidinger als extrovertierter Spross einer reichen Unternehmerdynastie sowie Fritzi Haberlandt, Benno Führmann, Matthias Brandt und andere.

Regie führen Tom Tykwer, Achim von Borries und Henk Handloegten. Die Drehbücher der ersten beiden Staffeln basieren frei auf Volker Kutschers Kriminalroman "Der nasse Fisch", der im Berlin der Weimarer Republik spielt. Die ersten beiden Staffeln sind in der ARD-Mediathek zu sehen. Dazu auch Bonusmaterial wie das Musikvideo "Zu Asche, zu Staub" und weitere Extras zu Maske, Szenenbild, Kostüm und interessante Interviews mit den Hauptdarstellern Liv Lisa Fries und Volker Bruch. Heiko Schmidt, Maskenbildner von "Babylon Berlin", erzählt über den Aufwand, der hinter einer historischen Großproduktion wie dieser steckt. Auch das Web-Special ist sehenswert. Die dritte Staffel läuft aktuell bei Sky. Im Herbst ist sie in der ARD zu sehen.

Link zur Mediathek

Webspecial zu Babylon Berlin

Tipp 3 - "Bad Banks": Are you ready to pay?

Bad Banks

Die zweite Stafffel der preisgekrönten Drama-Serie des ZDF ist ebenfalls on-demand für das Heimkino verfügbar.

Und darum geht‘s: Sechs Monate nach der Finanzkrise im Jahr 2008 machen verschärfte Auflagen das Geschäft der fusionierten "Deutschen Global Invest" sehr mühsam. Der ersehnte Aufstieg rückt für Christelle Leblanc (Desirée Nosbusch) in weite Ferne. Auch für Jana Liekam (Paula Beer) läuft es in Frankfurter Bankenviertel nicht nach Plan. Doch die clevere Jungbankerin hat sich mit ihrem Team in Stellung gebracht. Während die alte Bankenwelt nur noch mit halber Kraft segelt, erlebt die junge Finanzbranche einen rasanten Wandel. Ein schmutziger Kampf der Generationen beginnt.

Die zweite Staffel enthält Extras wie "Überlebenstipps in der Arbeitswelt", "10 Steps to Power" und "Erfolgsregeln" für den Beruf, frei nach dem Motto: "Wenn Du Flügel hast, flieg!".

Link zur Mediathek

Tipp 4 - "Unterleuten": Wenn aus einem Dorf die Hölle wird

"Unterleuten - Das zerrissene Dorf" / Dreiteiler: V.l.n.r.: Betty Kessler (Sarina Radomski), Hilde Kessler (Dagmar Manzel), Gombrowski (Thomas Thieme), Björn (Alexander Hörbe), Linda Franzen (Miriam Stein), Elena Gombrowski (Christine Schorn sitzend), Frederick (Jacob Matschenz), Jule Fließ (Rosalie Thomass), Arne Seidel (Jörg Schüttauf), Gerhard Fließ (Ulrich Noethen), Kron (Hermann Beyer), Schaller (Charly Hübner), Wolfi Hübschke (Bjarne Mädel), Anne Pilz (Mina Tander), Miriam Schaller (Nina Gummich), Meiler (Alexander Held), Kathrin Kron-Hübschke (Bettina Lamprecht), Krönchen (Una Lir, in der Bildmitte unter einem der Tische am Boden sitzend).

Der ZDF-Dreiteiler ist ein Leckerbissen für Leseratten und nach dem gleichnamigen Bestseller von Juli Zeh entstanden. Wer ihn im Linear-TV verpasst hat, kann sich einen gediegenen Binge Watching-Abend à la ZDF machen.

Die Story: Unterleuten ist ein fiktives Dorf in der brandenburgischen Provinz. Dort leben Wende-Gewinner und Wende-Verlierer, Ostalgiker und Kapitalisten, zugereiste Städter und Alteingesessene zusammen. Als ein Windpark in unmittelbarer Nähe zum Dorf entstehen soll, wird die "multikulturelle" Dorfgemeinschaft auf die Probe gestellt: Freunde werden zu Feinden und Feinde zu strategischen Partnern.

Ein Gesellschaftsstück par Exellence mit einem begnadeten Charly Hübner als Ex-Knasti Schaller, Jörg Schüttauf als Bürgermeister mit Wendehals, eine grandiose Dagmar Manzel als Witwe und Seelenfreundin des Dorfpaten, Bjarne Mädel als erfolgloser Theaterautor und leidenschaftlicher Aufsitzrasenmäherfahrer sowie Ulrich Noethen als gealteter Uni-Professor mit prinzessinnengleicher Studentinnengattin.

Link zur Mediathek

Tipp 5 - "The Valhalla Murders“: Morden auf Isländisch

The Valhalla Murders

"The Valhalla Murders" ist die erste isländische Netflix-Koproduktion – und nordischer Serienkillerstoff vom Feinsten. Darum geht‘s: Ein in Dänemark lebender Profiler wird in seine Heimat Island zurück beordert. Dort soll er eine Reihe brutaler Morde aufklären. Zusammen mit den Kollegen vor Ort startet ein Wettlauf gegen die Zeit: Das Team muss weiteren Verbrechen zuvorkommen. Auf den ersten Blick scheint es zwischen den Opfern keine Verbindung zu geben. Doch allmählich wird klar: Die Mordserie hängt mit Ereignissen zusammen, die Jahrzehnte früher in "Valhalla", einem Erziehungsheim für Jungen, stattgefunden haben.

Tipp 6 - "Elite", Staffel 3: Ein neuer Mordfall an der Eliteschule

Szene aus der Netflix-Serie "ELITE" mit: Alvar Rico, Ester Exposito, Aron Piper, Miguel Bernardeau, Danna Paola, Maria Pedraza, 'Todo va a Salir Bien' (v.l.)

Ein Netflix-Original aus Spanien, für das man die Couch mindestens einen Abend dem Teenie-Nachwuchs hinterlassen muss. Aber Vorsicht: Die Serie hat eine FSK ab 16 Jahre, enthält explizite Sex-Szenen, zeigt Drogenkonsum und Gewalt.

Und das ist die Story: "Las Encinas" ("Die Eichen") ist eine der exklusivsten Elite-Schulen in Spanien. Aufgenommen werden nur Sprösslinge reicher Eltern. Entsprechend blasiert stolzieren die Pennäler in Elite-Schuluniform über den Hof. Klar, dass die Stipendiaten Samuel (Itzan Escamilla), Christian (Miguel Herrán) und Nadia (Mina El Hammani), die aus armen Verhältnissen stammen, geächtet werden: Auf einmal tragen auch Kinder aus der Arbeiterklasse die feinen Uniformen der Elite. Die drei Neuen hingegen sind begeistert, immerhin ist das Stipendium für sie wie ein "Sechser im Lotto". Denn ein Diplom in "Las Encinas" ist ein Ticket zu Erfolg und Reichtum. Aber im Unterricht und auf dem Schulhof zeigt sich: Die "Klassenunterschiede" sind kaum überbrückbar und werden durch Gängeleien, Intrigen, Schlägereien und fiesem Mobbing ausgetragen. Dann geschieht ein Mord: War es einer der Neulinge, jemand der nichts zu verlieren hat? Wer und was steckt dahinter? Ein spannender Mix aus Krimi, Coming-of-Age und Teenager-Komödie.

Welche ist Ihre Lieblings-TV-Serie? Verraten Sie es uns...

Haben Sie auch einen Tipp für uns? Welche ist Ihre Lieblingsserie im TV? Und vor allem: Warum gerade diese? Schreiben Sie uns!

Formular

Ihre Lieblings-TV-Serie

Meine Lieblings-TV-Serie ist...
Kontaktdaten

* Pflichtfeld

Ende des Formulars

Sendung: hr1 am Nachmittag, 18.3.2020, 15-19 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit