Sebastian Fitzek
Bild © picture alliance

So wie er schreibt, so liest er auch: Sebastian Fitzek steht vor allem auf Thriller und Gruselromane. Eine kleine Auswahl seiner Lieblingsbücher hat er uns verraten, und wir stellen Sie Ihnen hier kurz vor.

Sebastian Fitzek mag es geheimnisvoll, spannungsgeladen und gerne auch blutig. Seine Bücher tragen Titel wie "Amokspiel", "Der Seelenbrecher", "Die Blutschule" oder jüngst "Der Insasse", die sein bevorzugtes Genre schon verraten. In Deutschland ist er damit einer der erfolgreichsten Krimi- und Thriller-Autoren unserer Zeit, seine Vorbilder sind US-Schriftsteller wie Stephen King oder Harlan Coben. Denn auch als Leser ist Fitzek eher der Mann für nervenzerreißende Gänsehaut-Literatur mit einem Hauch Mystery.

Michael Tsokos: "Abgeschlagen"

Weitere Informationen

Information

Thriller, 416 Seiten
Verlag: Knaur
ISBN: 9783426524381
Preis: 14,99 Euro

Zur Übersicht der hr1-Buchtipps

Ende der weiteren Informationen
Michael Tsokos: "Abgeschlagen"
Bild © Knaur

Gemeinsam mit Michael Tsokos schrieb Fitzek bereits den Roman "Abgeschnitten", der ebenfalls den Rechtsmediziner Paul Herzfeld in der Hauptrolle hat. Jener sieht sich diesmal einer zerstückelten Frauenleiche auf seinem Obduktionstisch gegenüber. Herzfelds Mitarbeiter benehmen sich daraufhin etwas merkwürdig und sind sich sicher, dass hier eine Machete am Werk war. Und tatsächlich: Kurz darauf taucht die Mordwaffe auf - eine kunstvoll gearbeitete Machete mitten in Kiel. In der Rechtsmedizin geht es plötzlich drunter und drüber und nur Herzfeld scheint nicht im Bilde zu sein.

Josh Malerman: "Bird Box - Schließe deine Augen"

Weitere Informationen

Thriller, 317 Seiten
Verlag: Penhaligon
ISBN: 9783764531215
Preis: 19,99 Euro

Ende der weiteren Informationen
Josh Malerman: "Bird Box"
Bild © Penhaligon

Draußen lauert der Wahnsinn: Keiner weiß, was da passiert und warum plötzlich Alle zu Mördern und Selbstmördern werden, aber nur mit geschlossenen Augen kann man sich retten. Innerhalb kürzester Zeit hat sich die Menschheit stark dezimiert, und nur noch wenige versprengte Gruppen versuchen sich im Dunkeln verbarrikadiert vor der Seuche zu bewahren. Auch die hochschwangere Malorie hat es bislang geschafft zu überleben und tut alles, sich und ihre Lieben zu schützen.

Michael Robotham: "Die andere Frau"

Weitere Informationen

Psychothriller, 480 Seiten
Verlag: Goldmann
ISBN: 9783442315048
Preis: 14,99 Euro

Ende der weiteren Informationen
Michael Robotham: "Die andere Frau"
Bild © Goldmann

Der Psychologe Joe O'Loughlin ist bereits eine fest etablierte Figur im Repertoire des australischen Autors Michael Robotham. Sein neuster Fall betrifft O'Loughlin selbst, denn sein Vater William wurde Opfer eines brutalen Überfalls und liegt im Koma. Als er im Krankenhaus ankommt findet der Psychologe aber nicht seine Mutter am Bett des Vaters vor, sondern eine völlig Fremde, die behauptet Williams Ehefrau zu sein. Joe will herausfinden, wer die Unbekannte wirklich ist. Was er noch nicht weiß: die Wahrheit wird schmerzhaft.

Michaela Kastel: "So dunkel der Wald"

Weitere Informationen

Thriller, 304 Seiten
Verlag: Emons
ISBN: 9783740802936
Preis: 18,00 Euro

Ende der weiteren Informationen
Michaela Kastel: "So dunkel der Wald"
Bild © Emons

Eine Entführungsgeschichte zwischen Thriller und Krimi: Ronja und Jannik sind als Kinder Opfer eines gewissenlosen Entführers geworden, dem sie nun endlich entkommen wollen. Doch der Fluchtversuch misslingt und die Situation gerät außer Kontrolle. Die beiden sind ihrer Freiheit plötzlich so nah, wie noch nie. Aber wissen sie überhaupt was Freiheit ist und wie die Welt da draußen funktioniert? Plötzlich kreuzt sich ihr Weg mit dem der Ermittlerin Sarah Wiesinger.

Britta Sabbag: "Blackwood - Briefe an mich"

Weitere Informationen

Roman, 448 Seiten
Verlag: Fischer
ISBN: 9783841440136
Preis: 18,99 Euro

Ende der weiteren Informationen
Britta Sabbag: "Blackwood"
Bild © Fischer

Gesine zieht nach dem Tod ihrer Mutter zu Verwandten nach Irland ins verschlafene Dörfchen Blackwood. Die Trauer hat sie immer noch fest im Griff, als sie den gutaussehenden Arian Mary kennenlernt und ihr die Dorfbewohner mit Geschichten von übernatürlichen Geschehnissen Angst machen wollen. Gesine beschließt, auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben, bis sie plötzlich in einem alten und geheimnisvollen Schreibtisch einen Brief findet - geschrieben von ihr selbst in der Zukunft.

Thomas Koschwitz und Sebastian Fitzek
Hatten ihren Spaß im Studio: Sebastian Fitzek (links) war zu Gast in Koschwitz am Morgen und sprach mit unserem Frühteam über seine Buchtipps und seine eigenen Bücher. Bild © hr1

Sendung: hr1, hr1-Koschwitz am Morgen, 20.03.2019, 6 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit