Das Cover von Carol Rifka Brunts Roman „Sag den Wölfen, ich bin zu Hause“
Bild © Eisele Verlag

„Sag den Wölfen, ich bin zu Hause“ von Carol Rifka Brunt hat in den USA große Wellen geschlagen. Das Debüt schaffte sofort den Sprung in die New York Times Bestseller-Liste und wurde in über 20 Länder verkauft. Endlich ist es auch in unserem Buchhandlungen zu haben.

Zitat
„Ein Roman, der echt ans Herz geht“ Zitat von Nicole Abraham
Zitat Ende
Weitere Informationen

Information

Carol Rifka Brunt: "Sag den Wölfen, ich bin zu Hause"
Roman, 448 Seiten
Verlag: Eisele
ISBN: 978-3961610075
Preis: 22,00 Euro

Zur Übersicht der hr1-Buchtipps

Ende der weiteren Informationen

New York 1987. Junes geliebter Onkel Finn, ein berühmter Maler, stirbt an AIDS. In den späten 80ern eine Krankheit, die man nur hinter vorgehaltener Hand ausgesprochen hat. Man wusste auch einfach noch zu wenig darüber. In der letzten Phase seines Lebens malt Onkel Finn ein Bild von June und deren älterer Schwester. Jedes Wochenende sitzen sie ihm Model. Doch Finn wird nicht ganz fertig – irgendetwas scheint zu fehlen…

Erzählt wird eine Geschichte von Verlust und Trauer, aber auch von Freundschaft und Familienzusammenhalt. Und Onkel Finns Lieben müssen alle über ihren Schatten springen. Besonders als kurz nach Finns Beerdigung ein Fremder Mann auftaucht, der Junes Onkel wohl sehr gut kannte. Die beiden freunden sich an und June lernt Finn posthum neu kennen.

Ein Debüt wie ein Paukenschlag

Eine Familie rückt zusammen, springt über ihren Schatten und dieses wunderbare Bild von Onkel Finn spielt eine wichtige Rolle dabei. Von Finn als unfertig bezeichnet, verewigen sich zuerst Finns Freund, dann June und ihre Schwester auf dem Portrait. Naja, ehrlich gesagt versauen sie es ganz schön. Junes Mutter versucht es dann zu retten und so wird das Bild – übrigens mit dem Titel: "Sag den Wölfen, ich bin zu Hause" – zum Vermittler zwischen ihnen allen. Ein Roman, der echt ans Herz geht.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 28.02.2017, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit