Maggie O'Farrell: "Ich bin ich bin ich bin"
Bild © Piper

Geschichten, die das Leben feiern sollen - so oft entkommen wir dem Tod und so selten ist uns das wirklich bewusst. Maggie O'Farrell macht auf verstecktes Glück aufmerksam.

Zitat
„Bewundernswert ehrlich!“ Zitat von Nicole Abraham
Zitat Ende
Weitere Informationen

Information

Maggie O'Farrell: "Ich bin ich bin ich bin"
256 Seiten
Verlag: Piper
ISBN: 978-3492058896
Preis: 22 Euro

Zur Übersicht der hr1-Buchtipps

Ende der weiteren Informationen

Maggie O'Farrell hat schon viel erlebt und nicht selten ist sie dabei dem Tod begegnet. Eine Virusinfektion als Achtjährige, ein Überfall mit Waffengewalt oder die Geburt ihrer Tochter - in insgesamt 17 Geschichten erzählt die Britin, wie sie nur knapp dem Tod entging. hr1-Buchexpertin Nicole Abraham freut sich über den emotionalen Ratgeber und den Aufruf, sein Leben in vollen Zügen zu genießen.

Die "Siebzehn Berührungen mit dem Tod" machten O'Farrell deutlich, wie allgegenwärtig der Tod ist - in ihrem Leben. Wie haarscharf sie ihm immer wieder entkommt. Wer genau darüber nachdenkt, findet auch in seinem eigenen Leben solche Situationen. Das Buch erinnert daran, sich immer wieder diesen kleinen "Wiedergeburten" bewusst zu werden.

Tiefe Einblicke in das Leben der Autorin

Maggie O'Farrell schreibt sehr persönlich und nimmt kein Blatt vor den Mund. Die Autorin gibt tiefe Einblicke, zeigt sich stark, aber lässt auch ihre Schwächen nicht unverschleiert. Nicole Abraham sieht eine wirklich gelungene Autobiographie, die sich mit Leben und Tod beschäftigt, ohne stumpf den Ablauf von Ereignissen wiederzugeben.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 6. Juni 2018, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit