Rainer Moritz: "Als der Ball noch rund war - Schreckliche, unangenehme und grandiose Fußball-Erinnerungen"
Rainer Moritz: "Als der Ball noch rund war - Schreckliche, unangenehme und grandiose Fußball-Erinnerungen" Bild © Hoffmann und Kampe

Dieses Fußballbuch gleicht einer Wundertüte. Es ist voller bedeutender und kurioser Momente rund um das runde Leder. Die passende Lektüre zur WM.

Zitat
„Humor und Witz stehen hier mit auf dem Platz“ Zitat von Stefan Sprang
Zitat Ende
Weitere Informationen

Information

Rainer Moritz: "Als der Ball noch rund war - Schreckliche, unangenehme und grandiose Fußball-Erinnerungen"
Buchform, 272 Seiten
Verlag: Hoffman und Kampe
ISBN: 978-3-455-00063-4
Preis: 16 Euro

Zur Übersicht der hr1-Buchtipps

Ende der weiteren Informationen

Noch knapp zwei Wochen, dann ist Fußballweltmeisterschaft. Die Leidenschaft für den rollenden Ball und gleichzeitig für das gute Buch muss kein Widerspruch sein, wie hr1-Literaturfan Stefan Sprang weiß.

Mit "Als der Ball noch rund war" empfiehlt er ein Fußballbuch, das für Männer und Frauen, für echte Kenner und für Leute, die so gar nicht wissen, wie Abseits geht, geeignet ist. Es kommt von Rainer Moritz, der das Literaturhaus Hamburg leitet, fußballverrückt ist und selber Bücher schreibt. Sein Werk gleicht einer tollen, prallgefüllten Wundertüte: Es sind viele bedeutende, aber auch kuriose Momente darin.

Alkohol und Philosophie

Zum Bespiel: Werder Bremen gegen Hannover 96 im November 1976. Was macht Schiri Ahlenfelder? Beschließt, die erste Halbzeit nach knapp einer halben Stunde  zu beenden. Der hatte beim Essen vor dem Spiel ordentlich getankt, Pils und Malteser.

Fußball-Philosophie gibt es aber auch, wenn Moritz erklärt, warum ein Knaller an die Latte zwar genauso wenig ins Tor geht wie ein Pfostentreffer, aber besser ist. Denn der Schütze, der die Latte zwischen Himmel und Erde trifft, gegen den hat sich das Schicksal verschworen. Wer gegen den irdischen Pfosten ballert, ist schlicht ein Versager. Das erklärt Rainer Moritz sehr überzeugend, aber auch augenzwinkernd.

Die Champions League der Fußballliteratur

Humor und Witz stehen hier also mit auf dem Platz, denn der Autor schaut mit Ironie und Selbstironie auf all die historischen Momente und persönlichen Erlebnisse. Aber er kennt sich auch aus, kennt die irrsten wissenschaftliche Studien, kennt Literatur, in der es um Fußball geht.

So erfährt man auch, wie gesellschaftliche Entwicklungen die schönste Nebensache der Welt beeinflussen, aber wie auch der Sport über den Spielfeldrand hinaus wirkt. Und richtig gut geschrieben ist das auch noch. Das ist sozusagen Champions League.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 30. Mai 2018, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit