Cover "Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?"
Bild © Heyne Verlag

Punkrocker Timo Blunck zieht mit 55 Jahren in einem autobiografischen Roman Bilanz. hr1-Buchexpertin Nicole Abraham hat sich das Buch schon einmal angeschaut.

Zitat
„Sex, Sex, Drugs and Rock'n'Roll“ Zitat von Nicole Abraham
Zitat Ende
Weitere Informationen

Information

Timo Blunck: "Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?"
Roman, 464 Seiten

Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453271371
Preis: 22,00 Euro

Zur Übersicht der hr1-Buchtipps

Ende der weiteren Informationen

Timo Blunck war der Bassist der Hamburger Band Palais Schaumburg, mit jetzt 55 Jahren zieht er Bilanz. Der Auslöser dafür war ein Zusammenbruch auf der Bühne vor vier Jahren, Darmverschluss. Danach folgten vier Wochen Krankenhaus, eine Zeit in der man ins Grübeln kommt.

"Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?" ist ein Roman, der autobiographisches mit fiktivem und Klischees mit Songtexten aus den 80ern vereint. Und nebenbei erzählt Blunck noch von den vielen Stars der 80er, mit denen er gearbeitet hat. Er erzählt von Mardi Gras in New Orleans, ausverkauften Konzerten seiner Bands, Kneipenschlägereien und bizarren Orgien in Hamburg. Blunck lässt so gut wie nichts aus, was das Leben und das Punkrocker-Dasein in Hamburg zu bieten haben.

Sex, Drugs und Rock'n'Roll geht immer

Sex, Drugs und Rock'n'Roll machen das Buch aus und gehen immer. Und wer von den wilden 80ern des Timo Blunck nicht genug bekommt, für den gibt es auch noch sein neues Album mit demselben Titel, dessen zwölf Songs sich auf die zwölf Kapitel des Buchs beziehen.

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 28.03.2018, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit