Bücher werden nach Hause geliefert

Den kleinen Buchhändlern setzt die derzeitige Situation mit den geschlossenen Geschäften besonders zu. Mit unseren Buchgewinnen beim hr1-Songdolmetscher wollen wir Sie nicht nur zum Lesen animieren. Wir sagen Ihnen auch, bei welchen hessischen Buchläden Sie sich Lesestoff bestellen können.

Im hr1-Songdolmetscher sind von einem Computer übersetzte englische Liedtexte zu erraten. Wer richtig liegt, der bekommt ein aktuelles Buch - gestiftet von den Verlagen. Die Spielrunden laufen in Koschwitz am Morgen um 6.48 und 8.48 Uhr.

Lesen und lokale Buchhändler unterstützen

Lesen ist gerade voll in. Endlich mal wieder ein Buch in die Hand nehmen, ob als Zeitvertreib oder zur Entspannung. Das Lesen neuer Geschichten lenkt uns ein bisschen von der Coronakrise ab.

Aber gerade den kleinen Buchhandlungen geht es schlecht. Sie mussten schließen und bangen jetzt um ihre Existenz. Wir alle können helfen. Unterstützen Sie Ihre Buchhandlung um die Ecke, denn die schicken Ihnen ihre Bestellungen auch nach Hause. Egal ob in Kassel, Herborn, Fulda oder Zwingenberg, die Liste dieser Buchhändler ist lang. Hier finden Sie alle Kontakte. Einfach Ihre Postleitzahl eingeben und los!

Sie sind ein lokaler hessischer Buchhändler und nicht über diese Suche gelistet? Kein Problem: Schreiben Sie uns an studiomail@hr1.de mit dem Betreff "Buchhändler" und wir erwähnen Sie in unserem Artikel.

Diese Bücher können Sie in der Woche vor Ostern gewinnen

Montag:

  • Rebecca Makkai "Die Optimisten" aus dem Eisele Verlag.

Ein Roman, der es auf die Shortlist des Pulitzer Prize gebracht hat und mehrfach ausgezeichnet wurde. Die Autorin nimmt uns mit das Chicago der 80er Jahre, in dem das HI-Virus wütet. Es ist ein berührender Roman über schwere Zeiten, mit all der Verzweiflung der Betroffenen, der Ausgrenzung durch die Gesellschaft und Politik, aber eben auch über Optimismus, der einen in die Zukunft blicken lässt.

  • Eric Berg "Die Mörderinsel" aus dem Limes Verlag.

Die Mörderinsel ist der zweite Fall von Journalistin Doro Kagel. Eine junge Frau wird ermordet, angeklagt wird der Hotelbesitzer des Dorfes, dann aber freigesprochen. Doro Kagel kommt Monate später in das Dorf und steht vor den Ruinen des ausgebrannten Hotels. Ein packender Krimi über die falsche Entscheidung - aktuell auf Platz 5 der Spiegel-Bestseller-Liste.

Dienstag:

  • Kate Mosse "Die brennenden Kammern" bei Bastei Lübbe erschienen.

Der neue historische Roman von Bestseller-Autorin Kate Mosse bringt uns ins Jahr 1562. Minou ist die Tochter eines katholischen Buchhändlers und erhält einen versiegelten Brief mit einer mysteriösen Botschaft. Bevor sie herausfinden kann, um was es geht, stellt der junge Hugenotte Piet ihr Leben auf den Kopf. Liebe, Verrat und das dunkle 16. Jahrhundert - alles, was ein Histo-Bestseller braucht.

  • Alex Pohl "Heißes Pflaster" bei Penguin erschienen.

"Heisses Pflaster" ist der zweite Band von Alex Pohl, in dem wieder Hanna Seiler und Milo Novic ermitteln. Ein Politiker wir tot aufgefunden. Zuerst sieht alle nach Selbstmord aus, doch der Mann hatte viele Feinde - auch einen Bauunternehmer mit Kontakten in die rechte Szene. Und das Ding hat größere Ausmaße, als sich Seiler und Novic am Anfang vorstellen können.

Mittwoch:

  • John Grisham "Die Wächter" bei Heyne erschienen.

Ganz frisch im Buchhandel ist der Neue von Bestseller-Autor John Grisham "Die Wächter". Eine Kanzlei hat sich zur Aufgabe gemacht unschuldig Verurteile zu rehabilitieren. Dort meldet sich Quincy Miller. Er saß 22 Jahre im Gefängnis für einen Mord, den er nicht begangen hat. Und damit weckt er schlafende Hunde, die vor nichts zurückschrecken - eben noch nicht mal vor Mord.

  • Karsten Dusse "Achtsam Morden" bei Heyne erschienen.

"Achtsam Morden" ist das Lieblingsbuch von unserer Bücherexpertin Nicole Abraham. Der gestresste Anwalt Björn Diemel wird von seiner Frau gezwungen, ein Achtsamkeitsseminar zu besuchen, um seine Ehe zu retten. Björn gelingt es - allein durch Achtsamkeit - seine Work-Life-Balance wieder herzustellen. Auch wenn das zur Folge hat, dass er seinen einzigen Mandaten - einen Mafiaboss - um die Ecke bringt. "Achtsam Morden" ist schwarzer Humor, knallharte Szenen und zu jedem Kapitel eine Achtsamkeitsregel - ein Mordsspaß!

Donnerstag:

  • Matthias Politycki "Das kann uns keiner nehmen" bei Hoffmann und Campe erschienen.

Hans ist am Ziel seiner Träume. Am Gipfel des Kilimandscharo. Er möchte hier - in der Einsamkeit - mit sich und seinem Leben ins Reine kommen. Aber er hat die Rechnung ohne den Bayern Tscharli gemacht - der ist nämlich schon da und wie sich herausstellt, ist er eine mehr als schwierige Person. Das kann uns keiner nehmen ist der vielleicht persönlichste Roman des Autors Matthias Politycki.

  • Daniel Jung "Let’s rock education" bei Drömer-Knaur erschienen.

Osterferien: Da kann man doch mal Mathe pauken - das geht auch ganz einfach mit Daniel Jung. Er erklärt Mathe - verständlich für jeden - über Youtube-Tutorials mit mehr als einer halben Million Abonnenten. Sein Motto: Individuelles Lernen statt standardisierter Bildung. Er fordert in seinem neuen Buch "Let’s rock education" eine digitale Lernrevolution und gibt dazu Beispiele. Eine tolle Weiterbildung für alle Eltern.

Sendung: hr1, hr1-Koschwitz am Morgen, 5.4. - 8.4. 2020, 5-9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit