Der Popsänger und Castingshow-Sieger Daniel Küblböck
Der Popsänger und Castingshow-Sieger Daniel Küblböck Bild © picture-alliance/dpa

Der 33-Jährige, der vor vielen Jahren Dritter bei "Deutschland sucht den Superstar" geworden war, befand sich als privater Passagier auf der "Aidaluna". Nach Angaben der Reederei wird er seit Sonntagmorgen vermisst.

Nach Angaben der Reederei Aida Cruises soll Daniel Küblböck bei Neufundland (Kanada) über Bord gegangen sein. Er war privat an Bord des Kreuzfahrtschiffes "Aidaluna". Es soll einen Augenzeugen geben, der einen Mann am Sonntagmorgen gegen sechs Uhr Ortszeit vom fünften Deck hat springen sehen. Danach seien die Kabinen überprüft worden und dabei habe man festgestellt, dass ein Passagier vermisst werde.

Audiobeitrag
Küblböck

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Daniel Küblböck hr1 Gespräch.mp3

Ende des Audiobeitrags

Der Kapitän und die Crew hätten umgehend alle erforderlichen Maßnahmen zur Rettung eingeleitet. Die Küstenwache suche mit Flugzeugen und Hubschraubern nach Küblböck. Das Kreuzfahrtschiff mit rund 2200 Gästen und 600 Crewmitgliedern sei an die mutmaßliche Unglücksstelle zurückgekehrt und versuche ebenfalls, den aus der RTL-Castingshow bekanntgewordenen Sänger zu finden.

Im Gebiet des Unglücks in der Labrador See, knapp 200 Kilometer nördlich von St. John's/ Neufundland betrage die Wassertemperatur etwa 10,5 Grad. Die Hoffnung auf Rettung schwindet allerdings: Seit ungefähr einem Tag wird der Sänger vermisst und ohne Hilfe liege die Überlebenschance nur bei wenigen Stunden. Es gebe Grund zu der Annahme, dass der Vermisste absichtlich gesprungen sei, sagte ein Aida-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Wer ist Daniel Küblböck?

Küblböck bei DSDS
Bild © picture-alliance/dpa

Küblböck, geboren im bayerischen Hutthurm, wurde 2002 bekannt, als er an der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" teilnahm und Dritter wurde. Der damals 17-Jährige gelernte Kinderpfleger startete trozdem eine Musik- und TV-Karriere.

2004 war Küblböck nach einem Verkehrsunfall in den Schlagzeilen: Ohne einen Führerschein zu besitzen, stieß er mit einem Gurkenlaster zusammen. Er wurde zu 25.000 Euro und acht Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt.

2013 erregte er erneut Aufsehen, als Küblböck von einer Millionärin adoptiert wurde und seitdem nur noch Kaiser-Küblböck hieß. Zuletzt war es dann ruhig geworden um ihn. Er lebte in Berlin und Palma de Mallorca. Versuche, sich für den European Song Contest zu qualifizieren scheiterten. Trotzdem verfolgte er weiter seine künstlerische Karriere, veröffentlichte weitere Alben und spielte Konzerte. Am Europäischen Theaterinstitut in Berlin startete Küblböck eine Schauspielausbildung.

Vor circa zehn Tagen erstellte sich Küblböck einen neuen Instagram-Account, auf dem er fast ausschließlich Bilder von sich in Frauenkleidung veröffentlichte und sich als transsexuell outete. Einige Fans vermuten nun, dass er mit dem Druck des Outings nicht umgehen konnte.

Weitere Informationen

Hilfe bei Suizidgedanken

Falls Sie verzweifelt sind und in einer bedrückenden Lebensituationen keinen Ausweg für sich sehen: Suchen Sie sich bitte Hilfe bei anderen Menschen. Das kann ein Gespräch mit Familienangehörigen oder Freunden sein. Außerdem gibt es professionelle Beratungsangebote. Hier können Sie auch anonym bleiben. Die Telefonseelsorge ist zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar, unter der Rufnummer 0800-1110111 und 0800-1110222. Über weitere Beratungsangebote für Betroffene und Angehörige informiert die Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention auf ihrer Homepage.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 10.09.2018, 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit