Notre Dame vor dem Feuer
Bild © picture-alliance/dpa

Ob als Urlauber, Sprachschüler oder auf der Abifahrt: Zu einem Aufenthalt in Paris gehörte auch der Besuch von Notre-Dame. Welche Erinnerungen haben Sie? Schicken Sie uns Ihre Geschichte!

Audiobeitrag
Notre Dame in Paris

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Zahlen und Fakten zu Notre Dame

Ende des Audiobeitrags

"Morgens erwacht jeder Mann in Paris zu den Glocken Notre Dames, der Bäcker backt Brot und der Bootsmann legt an zu den Glocken Notre Dames", lauten die ersten Zeilen im Lied "Die Glocken von Notre-Dame". Die Pariser Kathedrale Notre-Dame ist mehr als eines der beliebtesten Sehenswürdigkeit von Touristen aus aller Welt. Die circa 900 Jahre alte römisch-katholische Kirche ist eines der ältesten gotischen Gebäude Frankreichs und eng mit der Geschichte des Landes verbunden.

Krönungsort und Wahrzeichen

Notre-Dame spielte eine wichtige Rolle in Frankreichs Historie : In der Kathedrale wurden Könige beigesetzt - unter anderem Ludwig der XIV. Der Feldherr Napoleon Bonaparte ließ sich dort 1804 zum Kaiser krönen. Im Jahr 1793 wurde Notre-Dame von Frankreichs Revolutionären geplündert und verwüstet. Der gotische Bau wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von Grund auf restauriert. Mit seinem 1831 erschienenen Roman "Der Glöckner von Notre-Dame" verewigte der Schriftsteller Victor Hugo die seinerzeit schon weltberühmte Kathedrale in der Literatur. 1999 wurde das gleichnamige Musical uraufgeführt.

Unvergessliche Jugenderinnerungen

Marion Kuchenny in Paris
Marion Kuchenny in Paris. Bild © Marion Kuchenny

"Unsere Liebe Frau von Paris“ ist nicht nur eines der beeindruckensten Bauwerke Europas, es hat hat auch beeindruckende Zahlen zu bieten: Die Anzahl der Orgelpfeiffen beträgt rund 8.000, die Länge des Kirchenschiffs beträgt 130 Meter und ist damit 10 Meter länger als ein Fußballplatz. Das Tragwerk von Notre-Dame ist 64 Meter hoch. Die drei bekannten Rosenfenster - kreisrunde verglaste Fenster mit Maßwerk - stammen aus dem 13. Jahrhundert. Jährlich besuchen rund 12 Millionen Menschen Notre-Dame, die Wartezeit für Touristen beträgt rund zwei Stunden.

Davon ließ sich unsere Moderatorin Marion Kuchenny nicht abschrecken. Am ersten Tag ihres Paris-Trips im Jahr 1995 stand sie vor einer schier unendlich langen Warteschlange an der Kathedrale und fasste ihren Plan B: Die junge Frau krabbelte am nächsten Tag in Herrgottsfrühe aus dem Bett und konnte es kaum glauben, dass sie ohne Wartezeit in die Kathedrale kam und nur wenige Besucher antraf.

"Die Morgensonne schien durch die Rosenfenster, um mich herum das leise Gemurmel der frühen Besucher", erinnert sich Marion und ergänzt: "Das war ein sakraler Moment, den ich nie vergessen werde." Haben auch Sie Erinnerungen an das berühmteste Moment Frankreichs? Schildern Sie uns Ihre Erinnerung - nutzen Sie dazu einfach das unten stehende Formular. Marion Kuchenny und wir freuen uns auf Ihre Geschichte.

Formular

Das bleibt: Schildern Sie uns Ihre Erinnerung an Notre-Dame!

Kontaktdaten

* Pflichtfeld

Ende des Formulars

Sendung: hr1 am Nachmittag, 12 - 15 h, 16.4.2019

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit