Angst
Angst: Sogar auf Plakaten bringen sie manche Bürger zum Ausdruck. Bild © picture-alliance/dpa

Die derzeitigen politischen Probleme spiegeln sich auch in den Ängsten der Hessen wider, wie eine aktuelle Studie zeigt. Das Vertrauen in die Politiker sinkt und die Sorgen um das Weltgeschehen steigen. Welche Ängste beschäftigen die Hessen noch?

Überforderung von Behörden und Politikern – das beschäftigt die Hessen. Sie haben Angst, dass es durch den Zuzug von Ausländern vermehrt zu Spannungen kommen könnte. Auch Trumps Politik bereitet vielen Kopfzerbrechen laut der Studie zum Thema Angst der R+V Versicherung.

Das sind die zehn größten Ängste in Hessen:

  1. Überforderung von Deutschen/Behörden durch Flüchtlinge (72 Prozent)
  2. Überforderung der Politiker (70 Prozent)
  3. Gefährlichere Welt durch Trump-Politik (68 Prozent)
  4. Spannungen durch Zuzug von Ausländern (61 Prozent)
  5. steigende Lebenshaltungskosten (59 Prozent)
  6. Kosten für Steuerzahler durch EU-Schuldenkrise (58 Prozent)
  7. Terrorismus (57 Prozent)
  8. Naturkatastrophen (55 Prozent)
  9. Pflegefall im Alter (50 Prozent)
  10. politischer Extremismus (48 Prozent)

Die Angst vor Terrorismus war 2017 noch auf Platz 1 und ist auf Platz 7 gefallen. Dafür war die Sorge vor der Überforderung von Deutschen/Behörden durch Flüchtlinge im Vorjahr auf Platz 6, steht in diesem Jahr aber an der Spitze.

Ängste deutschlandweit

Erstmals befindet sich die Angst vor einer gefährlicheren Welt durch die Politik von Donald Trump in der Datenerhebung. In Hessen ist sie direkt auf Platz 3 gelandet, deutschlandweit belegt sie sogar den ersten Platz. Erst dahinter finden sich die Angst vor der Überforderung von Deutschen/Behörden durch Flüchtlinge (63 Prozent) und vor Spannungen durch den Zuzug von Ausländern (63 Prozent).

R+V-Studie Deutschland
Bild © R+V Versicherung

Belegten im letzten Jahr die Angst vor Terrorismus und die Angst vor politischem Extremismus noch die Spitzenplätze, sind sie in diesem Jahr deutlich zurückgegangen und befinden sich lediglich im Mittelfeld.

Wenn Sie sich die Daten genauer anschauen wollen, können Sie dies hier tun, und eine Übersicht über den Bundesländervergleich finden Sie hier.

Regelmäßige Studie

Seit 1992 führt die R+V Versicherung jährlich eine repräsentative Studie zu den Ängsten der Deutschen durch. Für die aktuelle Ausgabe wurden 2.335 Personen ab dem Alter von 14 Jahren befragt.

Sendung: hr1, Koschwitz am Morgen, 06.09.2018, 09:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit