1. Mai-Plakat

Dass der "Kampftag der Arbeiterklasse" auf den ersten Tag des fünften Monats fällt, ist auch einem Mann aus Hessen zu verdanken. Das Datum selbst hält aber noch weitere spannende Ereignisse parat.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Geschichtsträchtiges Datum: die Ereignisse am 1. Mai

Der 1. Mai
Ende des Audiobeitrags

1. Mai 1886 in den USA: Landesweit streiken Arbeiter für bessere Arbeitsbedingungen und für die Einführung des Acht-Stunden-Tages. Mitverantwortlich dafür ist ein gebürtiger Hesse. August Spies, geboren 1855 auf Burg Landeck bei Friedewald, kommt 1872 als Wirtschaftsflüchtling ins Land und gründete in Chicago die anarchistische "Arbeiter Zeitung". In ihr prangert er die Missstände in den Chicagoer Fabriken an.

Die anfangs friedlichen Proteste weiten sich zu einem mehrtägigen Streik mit gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei aus. Am 4. Mai spricht August Spies auf einer Veranstaltung auf dem Haymarket, als jemand eine Bombe in die Menschenmenge wirft. Unter den zahlreichen Opfern sind auch sieben Polizisten. 

Zwei Hessen werden zum Tode verurteilt

Acht Organisatoren des Streiks werden verhaftet. Drei von ihnen werden in einem zweifelhaften Prozess trotz internationaler Proteste zum Tode verurteilt. Neben August Spies auch der Anarchist und gebürtigen Kasselaner George Engel. 1887 werden sie hingerichtet. Ein Beweis für eine Verbindung von Spies oder Engel zum bis heute unbekannten Attentäter wird nie erbracht. Engel war während des Attentats nicht einmal anwesend.

1889 ruft die Zweite Internationale den 1. Mai zum Gedenken an die Opfer des Haymarket Riot als "Kampftag der Arbeiterbewegung" aus. 1890 gibt es an diesem Tag erstmals weltweit Massenstreiks und Massendemonstrationen. 1993 wird in Friedewald ein Gedenkstein für August Spies eingeweiht.

In Deutschland machen die Nationalsozialisten den 1. Mai 1933 zum gesetzlichen Feiertag. In den meisten anderen eurpäischen Ländern, in vielen Ländern Asiens und in Lateinameria ist der 1. Mai ebenfalls ein Feiertag. In den USA und Kanada wird der Tag der Arbeit jedoch am ersten Montag im September gefeiert.

Historische Ereignisse am 1. Mai

Doch nicht nur für die Arbeiterklasse ist der 1. Mai ein bedeutender Tag. Das Datum steht auch für andere historische Ereignisse. Eine Auswahl...

1786: Uraufführung von Mozerts "Die Hochzeit des Figaro" im Burgtheater Wien.
1840: Die erste aufklebbare Briefmarken der Welt wird in Großbritannien herausgegeben.
1883: Der erste Lippenstift wird auf der Weltausstellung in Amsterdam vorgestellt.
1887: Die industrielle Herstellung von Maggi-Würze in Deutschland beginnt.
1899: Aspirin wird als Markenname eingetragen.
1916: Die erste Sommerzeit in Deutschland begann am 1. Mai und endete am 1. Oktober um 01 Uhr.
1931: Das Empire State Building - mit 381 Metern das damals höchstes Gebäude der Welt - wird eingeweiht.
1950: Abschaffung der Lebensmittelkarten in der BRD.
1954: Lego wird als Markenname in Dänemark eingetragen. 
1967: Elvis Presley heiratet Priscilla Ann Beaulieu in Las Vegas.
1974: Die Flensburger Punktekartei, das Verkehrszentralregister, wird eingefürht.
1994: Der dreifache Formel-1-Weltmeister Ayrton Senna verunglückt beim Großen Preis von San Marino tödlich.

Sendung: hr1, hr1 am Feiertag, 1.5.2019, 6 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit