Die Hängebrücke Hohstalden
So sieht die Brücke aus, über die die Kinder zur Schule gehen. Bild © br

Damit ihre Kinder sicher zur Schule gehen können, baute eine Familie eine Hängebrücke über einen Fluss. Doch man muss schwindelfrei sein, um sie passieren zu können.

Sie haben einen der spektakulärsten Schulwege Europas: Nils, Mia und Fabia aus dem Berner Oberland in der Schweiz. Er führt in 38 Metern Höhe und 153 Metern Länge über eine der längsten Fußgängerhängebrücken in Europa - vom abgeschiedenen Elternhaus zur Haltestelle des Schulbusses.

Hängebrücke wird zur Attraktion

Früher gab es hier nur eine alte, morsche Holzbrücke. Als Karin Wäfler mit dem ersten Kind schwanger war, beschloss die Familie, dass eine neue, stabilere Brücke her muss. Mit viel Eigenleistung von Vater Martin Wäfler sowie der Unterstützung eines Seilbahnbauers und Sponsoren entstand für mehrere 10.000 Schweizer Franken die neue Hängebrücke.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Fußgängerhängebrücken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Ende der Bildergalerie

Inzwischen ist die Hängebrücke Hohstalden, südlich des Thunersees und in der Nähe des Ortes Frutigen, zu einer Touristenattraktion geworden und hat den Alltag der Familie völlig verändert. Die Wäflers haben eine kleine Gastwirtschaft auf ihrem Hof eröffnet und leben jetzt von der Brücke.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Sendung: hr1, hr1 am Vormittag, 6.8.2018, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit