Geschichte des Walkmans
Ein Walkman von 1979 (l.) und einer aus dem Jahr 1995. Bild © picture-alliance/dpa

Als Sony vor fast 40 Jahren den tragbaren Kassettenspieler einführte, wurde das Musikhören mobil. Seitdem hat sich die Technik rasant verändert. Heute ist der Walkman ein Fall fürs Museum - und für Liebhaber.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Der Walkman und seine Nachfolger

Ende der Bildergalerie

Als die Japaner im Juli 1979 die ersten kleinen, tragbaren Kassettengeräte auf den Markt brachten, glaubten nur wenige im Konzern an einen Erfolg. Doch dann kam alles anders: Heute ist der Walkman auf der ganzen Welt das, was man einen "Hit" nennt. Mit ihm hat die Musik laufen gelernt. Er ist der Urahn von Discman, Mini-Disc und iPod. Und er bildete einen der Grundsteine des Milliardengeschäfts mit Kopfhörermusik.

Der Walkman: Erfolgsgeschichte und Statussymbol der 80er

Weitere Informationen

Wer hat's erfunden?

Genau genommen stammt das erste portable Musikgerät von einem Deutschen. Schon 1977 hatte Andreas Pavelt den Stereobelt entwickelt. Laut des Magazins "Wissen" vom Dezember 2006 hatte er eine "körpergebundene(n) Kleinanlage für die hochwertige Wiedergabe von Hörereignissen" zum Patent angemeldet. Vermarktet wurde dieses Gerät aber nicht. Nach langem Rechtsstreit erkannte Sony 2003 den Deutschen als Erfinder des Walkmans an.

Ende der weiteren Informationen

125 $ kostete der erste Walkman und die Leute rissen Sony die Geräte förmlich aus der Hand. Die Produktion hielt mit der Nachfrage nicht mehr Schritt und das Unternehmen investierte binnen weniger Monate Millionen in neue Fertigungskapazitäten. Dank seiner einfachen Bedienung und des relativ geringen Preises - der aufgrund der hohen Nachfrage weiter sank - wurde der Walkman zum globalen Produkt, das Zugang zu allen gesellschaftlichen Schichten fand und zum Statussymbol für viele Jugendliche avancierte.

Ein neues Lebensgefühl

Zudem ermöglichte der Walkman ein völlig neues Lebensgefühl und revolutionierte das Musikhören. Man musste nun nicht mehr mit dem Ghettoblaster auf der Schulter herumlaufen um unterwegs Musik zu hören. Von jetzt an konnte der Walkman mit an den Strand, zum Joggen, in den Flieger oder in die öffentlichen Verkehrsmittel genommen werden.

Der Walkman-Hype ist heute vorbei. Trotz rund 335 Millionen verkaufter Exemplare bis 2004. Doch unterwegs Musik hören ist heute noch mehr verbreitet in den 80er Jahren - der Hochzeit des Walkmans. Doch im Laufe der Jahre ist aus dem kantigen Kassengerät ein kleines und flaches mp3-Gerät geworden, das inzwischen in jedem Smartphone steckt und mit seiner enormen Speicherkapazität jeden Walkman, Discman und Mini-Disc-Player aussticht.

Unser Walkman ist kaputt! Erkennen Sie, welcher Song auf der Kassette läuft und gewinnen Sie tolle Konzertkarten im hr1 - Summer of Music!

Sendung: hr1, hr1 Start, 25. Juni 2018, 6 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit