Riesenräder in London, Macau, Melbourne

Seit mehr als hundert Jahren sind Riesenräder die Attraktion jedes Jahrmarkts. Der Bau des "London Eye" mit seinen 135 Metern Höhe im Jahr 2000 aber läutete einen regelrechten Riesenrad-Wettbewerb ein. Sehen Sie hier zehn der atemberaubendsten Exemplare ihrer Art.

Tianjin Eye

Die meisten der weltweit größten Riesenräder stehen in China und Japan. Dieses besondere Exemplar haben seine Erbauer im chinesischen Tianjin über einer Brücke errichtet. Das "Tianjin Eye" ist mit 120 Metern Höhe aber ein eher kleines Riesenrad.

Die größten und spektakulärsten Riesenräde der Welt.

London Eye

Mit ihm begann der Wettlauf um immer höhere und spektakulärere Riesenräder: das "London Eye". Anlässlich der Millenniums-Feierlichkeiten mit vielen technischen Innovationen erbaut, fand es bald viele Nachahmer. Bei 135 Metern Höhe und 110 Metern Durchmesser ist es heute noch das fünfthöchste Riesenrad der Welt und das höchste Europas.

Die größten und spektakulärsten Riesenräde der Welt.

High Roller

In Las Vegas wird bekanntlich nicht gekleckert, sondern geklotzt. Auch beim Riesenradbau. Der "High Roller" wurde 2014 eröffnet und ist 167 Meter hoch. Aktuell bedeutet das Platz eins in der Weltrangliste der höchsten Riesenräder. Aber nicht mehr lange, wie sie in diesem Artikel noch lesen werden.

Die größten und spektakulärsten Riesenräde der Welt.

Hi-Sky

Aber kommen wir erst mal nach Deutschland. Sie sehen hier das "Hi-Sky" in München. 2019 eröffnet, ist es mit 78 Metern Höhe das höchste seiner Art in Deutschland. Zudem soll es das größte mobile Riesenrad der Welt sein. Es lässt sich also trotz seiner Größe ab- und woanders wieder aufbauen.
Das Projekt "Great Berlin Wheel" - das ein 175 Meter hohes Riesenrad in der deutschen Hauptstadt vorsah - wurde dagegen schon 2009 eingestellt.

Die größten und spektakulärsten Riesenräde der Welt.

Singapore Flyer

Sechs Jahre lang - von 2008 bis 2014 - war der "Singapore Flyer" in der südostasiatischen Metropole mit seinen 165 Metern das höchste Riesenrad der Welt. Bis ihn das Rad in Las Vegas um zwei lumpige Meter übertrumpfte.

Die größten und spektakulärsten Riesenräde der Welt.

Daikanransha

Ein Jahr vor dem "London Eye" wurde in Tokio das Riesenrad "Daikanransha" eingeweiht und war 1999 mit 115 Höhenmetern für kurze Zeit der Mount Everest unter den Riesenrädern. Japanische Ingenieure sollen derzeit an einem Konzept für ein mehr als 250 Meter hohes Rad arbeiten. Ob und wann es umgesetzt wird, ist aber noch völlig unklar.

Die größten und spektakulärsten Riesenräder der Welt.

Melco Crown

Sehen Sie das Rad, beziehungsweise die Räder? Auch wenn hier nicht unbedingt von einem Riesenrad die Rede sein kann, so gehört diese Konstruktion wohl zu den erstaunlichsten. Im 130 Meter hohen Gebäude "Melco Crown" in Macau ist ein Doppelrad integriert, dessen achtförmige Konstruktion von Gondeln durchfahren wird.

Die größten und spektakulärsten Riesenräde der Welt.

Stern von Nanchang

Das Riesenrad mit dem poetischen Namen "Stern von Nanchang" hatte von 2006 bis 2008 mit 160 Metern auch mal den Weltrekord inne. Es ist Chinas höchstes Riesenrad. Der Plan für ein noch größeres, über 200 Meter hohes Rad in Peking, wurde 2010 wieder verworfen.

Die größten und spektakulärsten Riesenräder der Welt.

Melbourne Star

Down Under und doch ganz oben: Das hier ist der 2008 in Betrieb genommene "Melbourne Star" in der gleichnamigen australischen Metropole. Er misst 120 Meter.

Die größten und spektakulärsten Riesenräder der Welt.

Ain Dubai

Dieses Riesenrad wird in Kürze den neuen Höhenrekord für sich beanspruchen. Das "Ain Dubai" soll zur Expo 2020 in den Vereinigten Arabischen Emiraten eingeweiht werden. Die geplante Höhe beträgt 250 Meter. 48 Gondeln bieten Platz für 1.900 Gäste. Die Fahrzeit soll 48 Minuten betragen. Geschätzte Kosten: 238 Millionen Euro. Und nach dem höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Khalifa mit 828 Metern, wird Dubai dann auch das höchste Riesenrad der Welt haben.

Die größten und spektakulärsten Riesenräde der Welt.

Wiener Riesenrad

Zum Schluss noch ein Klassiker: Das Riesenrad im Wiener Prater, eines der Wahrzeichen der österreichischen Hauptstadt, wurde 1897 erbaut. Bis heute hat es nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Dafür sprechen die rund 600.000 Besucher pro Jahr. Es ist 64,75 Meter hoch und hat einen Außendurchmesser von von knapp 56 Metern. Die gesamte Stahlkonstruktion wiegt 430 Tonnen.

Riesenrad Wien

Sendung: hr1 am Vormittag, 14.2.2020, 9-12 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit