Badesee ist menschenleer

In Hessen gibt es laut Umweltministerium 63 offizielle Badeseen. Doch nicht alle hatten in diesem Corona-Sommer geöffnet. Aber eine interaktive Karte zeigt an, in welchen Seen man ins kühle Nass springen kann.

Viele der hessischen Badeseen waren wegen der Corona-Pandemie lange gesperrt. Seit Mitte Juni haben die meisten aber wieder geöffnet. Die Entscheidung darüber fällt in der Regel das zuständige Gesundheitsamt.

Übersicht zu allen Badeseen in Hessen

Das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) hat auf seiner Webseite eine Übersicht zu allen offiziellen Badeseen und Badestellen in Hessen zusammengestellt. Dort können Sie sehen, welche Seen aktuell geöffnet haben oder immer noch gesperrt sind.

Videobeitrag

Video

zum hessenschau.de Video Diese Badeseen haben wieder geöffnet

hs
Ende des Videobeitrags

Die auf der Karte gelisteten Badestellen sind offiziell als Badegewässer bei den Behörden angemeldet. Sind sie für Badegäste geöffnet, werden die Seen mindestens alle vier Wochen durch das zuständige Gesundheitsamt in enger Zusammenarbeit mit dem HLNUG entsprechend den EU-Vorgaben überwacht und untersucht.

Die coronabedingten Hygiene- und Abstandsregeln gelten natürlich auch für den Besuch eines Badesees. An einigen Seen muss man seine Eintrittskarte vorab online reservieren. Entsprechende Kontaktinformationen dazu finden sich ebenfalls auf der Karte aller Badegewässer.

Wer in einem geschlossenen See beim "Wildbaden" ertappt wird, muss mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 Euro rechnen.

Sendung: hr1 am Mittag, 14.9.2020, 12-15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit