Eagle-Eye Cherry
Bild © hr

Mit "Save Tonight" ist dem schwedischen Musiker 1999 ein Welthit gelungen. Bald wirft Eagle-Eye Cherry ein neues Album auf den Markt. Beim Besuch im hr1-Studio überzeugte er mit Altbewährtem.

„Save tonight“, Ende der 90er konnten wir das doch alle mal mitsingen: Ein echter Ohrwurm und der große Hit für den Mann mit dem wunderschönen Namen Eagle-Eye Cherry. Übrigens ist das tatsächlich sein richtiger Name. Es geht die Legende, dass sein Vater ihn „Adlerauge“ getauft hat, weil sein Sohn ihn als Baby das erste Mal so fixiert haben soll: Scharf, aber mit nur einem Auge.

Videobeitrag

Video

zum Video Eagle-Eye Cherry - Save Tonight (Unplugged)

Ende des Videobeitrags

Der in Stockholm lebende Musiker kommt aus einer Künstlerfamilie. Der Vater Don Cherry war ein begnadeter Jazz-Trompeter, die Halbschwester ist Neneh Cherry, die in den 80erJahren zum Weltstar wurde und die Mutter war Malerin.

Eagle-Eye Cherry
Eagle-Eye Cherry zu Gast bei hr1-Moderator Markus Schmitz. Bild © hr

Cherry wuchs in Schweden auf und wurde im Alter von zwölf Jahren nach New York City auf eine Musikschule geschickt. Dort war er als Schlagzeuger in verschiedenen Bands tätig. 1998 hat er sein Debütalbum „Desireless“ veröffentlicht und mit „Save Tonight“ gleich einen Welthit gelandet. Im Herbst wird sein neues, fünftes Studioalbum erscheinen. Die erste Single ist schon da: „Streets of You“.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit